Terrorismus, Grüne

Die Grünen mahnen in der Anti-Terror-Debatte vor Alarmismus: "Es ist richtig, die Gefahr ernst zu nehmen.

08.03.2017 - 15:41:33

Grüne warnen vor Alarmismus in Anti-Terror-Debatte

Aber Alarmismus und orakelnde Warnungen helfen uns nicht weiter", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Konstantin von Notz, der "Welt". Er bezog sich auf Aussagen des Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen.

Dieser hatte gesagt, die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) habe die Bundesrepublik stärker ins Visier genommen, und die Zahl der gefährlichen Islamisten steige. Der Präsident des BfV stehe genauso wie die Bundesregierung in der Verantwortung und habe "konkret für Sicherheit zu sorgen", sagte von Notz. Nach dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz forderte der Grünen-Politiker Konsequenzen: Eine "lückenlose Aufklärung der Zusammenhänge um den Anschlag von Anis Amri" sei "genauso wichtig wie effektivere Abläufe" im Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum (GTAZ).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

GdP: Lückenlose Überwachung von Gefährdern kaum mehr möglich Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz hält die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine lückenlose Überwachung islamistischer Gefährder kaum mehr für möglich. (Politik, 18.12.2017 - 03:02) weiterlesen...

Explosion an Hamburger S-Bahnhof Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist es am Sonntag zu einer Explosion gekommen. (Politik, 17.12.2017 - 20:51) weiterlesen...

Bericht: Jeder zweite Gefährder ungefährlich Von fast der Hälfte der etwa 720 in Deutschland als Gefährder eingestuften radikalen Islamisten geht womöglich kein besonderes terroristisches Risiko aus. (Politik, 17.12.2017 - 18:34) weiterlesen...

Innenminister: 16 Terroranschläge seit 2000 verhindert Nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ist eine Reihe von geplanten Terroranschlägen in Deutschland in den letzten Jahren durch das Eingreifen der Sicherheitsbehörden verhindert worden. (Politik, 17.12.2017 - 09:51) weiterlesen...

50 Dschihadistinnen aus Syrien und Irak zurück in Deutschland Nach Angaben des Auswärtigen Amtes sind bereits rund 50 deutsche Islamistinnen aus den Kampfgebieten in Syrien und Irak zurückgekehrt. (Politik, 17.12.2017 - 01:02) weiterlesen...

Weihnachtsmarkt-Attentäter wurde lange gezielt überwacht Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri ist von Polizei und Nachrichtendiensten sehr viel früher und sehr viel intensiver observiert, beschattet und abgehört worden, als bisher von Behörden und Bundesregierung zugegeben. (Politik, 17.12.2017 - 00:03) weiterlesen...