Parteien, Bericht

Die CDU-Führung strebt vor der Bundestagswahl offenbar eine stärkere Annäherung an den früheren Koalitionspartner FDP an.

14.04.2017 - 08:15:24

Bericht: CDU-Führung strebt Annäherung an FDP an

Für den 26. April seien Politiker von CDU, CSU und FDP zum Treffen der sogenannten "Kartoffelküche" eingeladen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". In privater Runde sollen Gemeinsamkeiten für ein mögliches Bündnis ausgelotet werden, schreibt das Magazin.

Für die Liberalen hätten unter anderem Generalsekretärin Nicola Beer zugesagt. Auf Unionsseite wollten Gesundheitsstaatssekretärin Annette Widmann-Mauz, Fraktionsvize Ralph Brinkhaus und der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung MIT, Carsten Linnemann, teilnehmen. Führende FDP-Politiker warnen unterdessen vor Koalitionen um jeden Preis. Präsidiumsmitglied Hermann Otto Solms sagte dem Nachrichtenmagazin: "Wir wollen nicht wieder aus taktischen, sondern aus inhaltlichen Gründen gewählt werden." Baden-Württembergs FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke stellte klar: "Wenn FDP-Inhalte nach der Wahl nicht umsetzbar sind, müssen wir in die Opposition gehen." Auch die stellvertretende FDP-Vorsitzende Katja Suding betonte: "Wir werden vor der Wahl unsere Forderungen benennen, die wir in einer Koalition unbedingt durchsetzen wollen. Ob und mit wem das am besten geht, werden wir nach der Wahl sehen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Agrarminister warnt vor Radikallösungen beim Thema Landwirtschaft Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat kurz vor Beginn der Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition vor "Radikallösungen" beim Thema Landwirtschaft gewarnt. (Politik, 18.10.2017 - 09:19) weiterlesen...

Grüne wollen FDP-Finanzminister nicht einfach akzeptieren Der Grünen-Politiker Robert Habeck will eine Besetzung des Bundesfinanzministeriums mit einem FDP-Politiker nicht einfach akzeptieren. (Politik, 18.10.2017 - 08:29) weiterlesen...

Habeck: Jamaika kann kein rechtes Bündnis sein Vor Beginn der Jamaika-Sondierungsgespräche hat Schleswig-Holsteins Vize-Ministerpräsident Robert Habeck (Grüne) die Union vor einem Rechtsruck gewarnt, wenn die Verhandlungen gelingen sollen. (Politik, 18.10.2017 - 08:01) weiterlesen...

Grüne lehnen Soli-Abschaffung ab Die Grünen haben die von der FDP geforderte Abschaffung des Solidaritätszuschlags abgelehnt. (Politik, 18.10.2017 - 07:08) weiterlesen...

Bütikofer: Grüne sehen sich nicht zum Regieren gezwungen Der Grünen-Europapolitiker Reinhard Bütikofer hat vor Beginn der Sondierungsgespräche mit Union und FDP in Berlin verdeutlicht, dass seine Partei sich nicht zum Regieren gezwungen sehe. (Politik, 18.10.2017 - 05:02) weiterlesen...

CSU-Landesgruppen-Geschäftsführer: Jamaika nicht alternativlos In der CSU mehren sich die Zweifel an einem Jamaika-Bündnis mit Grünen und FDP: "Jamaika ist nicht alternativlos", sagte Stefan Müller, Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", (Mittwoch). (Politik, 18.10.2017 - 05:01) weiterlesen...