Asyl, Integration

Die Bundesländer haben 2016 insgesamt 4,9 Prozent mehr Abschiebungen vollzogen als im Vorjahr.

16.12.2016 - 08:00:50

Zahl der Abschiebungen durch die Länder um 4,9 Prozent gestiegen

Das berichtet die "Bild" (Freitag) unter Berufung auf Zahlen aus den Innenministerien der Länder. Insgesamt vollzogen die Bundesländer demnach bis Mitte Dezember 24.141 Abschiebungen, im gesamten Vorjahr waren es 22.994. Die Zahlen schwanken von Bundesland zu Bundesland.

Die Bundeshauptstadt konnte ihre Abschiebezahlen auf 1.964 Personen mehr als verdoppeln (+ 143 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern schob in diesem Jahr 715 Personen ab, im Vorjahr waren es 1.200. "Unsere Mitarbeiter waren in diesem Jahr vorrangig damit beschäftigt, Integrationsangebote umzusetzen", so das Landes-Innenministerium. Bayern schob mit 3.062 Personen deutlich weniger ab als 2015 (4.195). Ein Sprecher des Bayerischen Justizministeriums sagte der Zeitung: "Wir haben viel früher als andere Bundesländer damit begonnen, konsequent abzuschieben. Andere Bundesländer holen jetzt das nach, was wir 2015 bereits erledigt haben."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!