Parteien, Autoindustrie

Der Vorsitzender der Grünen-Bundestagsfraktion Anton Hofreiter ist der Meinung, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) habe beim Thema Elektromobilität in Deutschland "einiges vermasselt".

29.05.2017 - 11:30:17

Hofreiter: In Sachen E-Autos hat Dobrindt einiges vermasselt

"Bei der Verkaufsprämie für E-Autos gibt es keine Gesamtstrategie. Deutschland liegt bei der Batterieentwicklung zehn Jahre zurück", sagte Hofreiter der Münchner "Abendzeitung".

"Und warum verkauft sich der i3 von BMW nicht optimal? Weil der Ausbau der Ladeinfrastruktur verschlafen wurde. Dafür ist nun mal die politische Rahmensetzung verantwortlich." Dabei spiele nicht nur der Umweltschutz, sondern auch Arbeitsplatzsicherheit eine Rolle: "Stellen Sie sich mal Niederbayern vor, wenn BMW in Schwierigkeiten geraten würde, weil der Konzern den Anschluss bei Zukunftstechnologien verpasst", so der Grünen-Politiker.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Grünen-Politiker Giegold erwägt Kandidatur für Parteivorsitz Der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold erwägt eine Kandidatur für den Parteivorsitz für den Fall, dass der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck sich nicht bewirbt. (Politik, 18.10.2017 - 13:23) weiterlesen...

Bericht: Kubicki soll Bundestags-Vizepräsident werden Der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, soll offenbar Vize-Präsident des Bundestags werden. (Politik, 18.10.2017 - 13:14) weiterlesen...

Jamaika-Sondierungen beginnen In Berlin haben am Mittwochmittag die Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition begonnen. (Politik, 18.10.2017 - 12:11) weiterlesen...

Agrarminister warnt vor Radikallösungen beim Thema Landwirtschaft Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat kurz vor Beginn der Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition vor "Radikallösungen" beim Thema Landwirtschaft gewarnt. (Politik, 18.10.2017 - 09:19) weiterlesen...

Grüne wollen FDP-Finanzminister nicht einfach akzeptieren Der Grünen-Politiker Robert Habeck will eine Besetzung des Bundesfinanzministeriums mit einem FDP-Politiker nicht einfach akzeptieren. (Politik, 18.10.2017 - 08:29) weiterlesen...

Habeck: Jamaika kann kein rechtes Bündnis sein Vor Beginn der Jamaika-Sondierungsgespräche hat Schleswig-Holsteins Vize-Ministerpräsident Robert Habeck (Grüne) die Union vor einem Rechtsruck gewarnt, wenn die Verhandlungen gelingen sollen. (Politik, 18.10.2017 - 08:01) weiterlesen...