Wahlen, Parteien

Der Vorsitzende der Parlamentarischen Linken in der SPD-Bundestagsfraktion, Matthias Miersch, will trotz der deutlichen Abgrenzung des Linken-Parteitags die Option Rot-Rot-Grün im Bund nicht endgültig aufgeben.

12.06.2017 - 13:41:28

SPD-Linke gibt Option Rot-Rot-Grün nicht endgültig auf

"Ich hoffe sehr, dass sich bei der Linken nach der Bundestagswahl die konstruktiven Kräfte durchsetzen, wenn es um die Suche nach Kompromissen geht", sagte Miersch der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). In ihr Wahlprogramm könne jede Partei natürlich schreiben, was sie für wünschenswert halte, meinte der Sprecher des linken SPD-Flügels.

Klar sei allerdings, dass die SPD "keinen Koalitionswahlkampf führen, sondern auf eigene Stärke setzen" werde. "Wer mit uns koalieren will, muss sich an uns orientieren", betonte Miersch mit Blick auf die Angriffe von Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht gegen die Sozialdemokraten. Das gelte auch für das SPD-Ziel, mehr Europa zu wagen. Auch werde es mit der SPD keine Aufrüstungsspirale geben, aber auch keinen Zweifel an Deutschlands Verlässlichkeit in UN und NATO.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!