Straßenverkehr, Bericht

Der Stuttgarter Autobauer Daimler will laut eines Zeitungsberichts künftig nicht mehr das Lkw-Mautsystem in Deutschland betreiben und wird sich deshalb angeblich nicht mehr um die Anteile am Mautbetreiber Toll Collect bemühen.

13.08.2017 - 18:13:34

Bericht: Daimler steigt beim LKW-Mautsystem aus

Das "Handelsblatt" berichtet in seiner Montagsausgabe entsprechend und beruft sich auf "Branchenkreise" und "Regierungskreise". Derzeit halten Daimler und die Deutsche Telekom je 45 Prozent Anteile an Toll Collect, die restlichen zehn Prozent hält die französische Cofiroute.

Seit 2005 erheben sie mit dem System die Maut. Ende August 2018 endet der Vertrag, weshalb der Bund die Anteile für den Betrieb neu ausschreibt. Bislang hatten sich die Konsorten erneut um die Anteile beworben. Telekom und Cofiroute würden nun allein für die Anteile weiter bieten, hieß es in der Branche. Die Telekom bemüht sich zudem auch um den Betrieb des Pkw-Mautsystems. Zu den Wettbewerbern gehören hier Anbieter wie der Konzertticket-Verkäufer Eventim. In den Vergabeverfahren um die Lkw- wie auch um die Pkw-Maut bewerben sich Unternehmen aus aller Welt. Der deutsche Mautmarkt gilt als attraktiv, zumal die Europäische Union ein EU-weit einheitliches Mautsystem anstrebt. Auf Nachfrage hieß es bei Daimler: "Zu dem Vergabeverfahren wurde Vertraulichkeit vereinbart."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Suding gegen Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor FDP-Vize Katja Suding strebt es in einer möglichen Jamaika-Koalition nicht an, aus dem Verbrennungsmotor auszusteigen. (Politik, 17.10.2017 - 14:32) weiterlesen...

Studie: Automatisierte Autos werden Mobilität günstiger machen Fahrerlose Autos und Wagen, die nicht mehr im Besitz der Menschen ist, sondern bei Bedarf bestellt werden, werden Autofahren deutlich günstiger machen als bislang: Der Preis der sogenannten Robotaxis, die man per Knopfdruck herbeiruft, werden preislich "pro Personenkilometer circa 60 Prozent unter dem Tarif herkömmlicher Taxen liegen", heißt es in der Studie "Urbane Mobilität" von Roland Berger, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. (Politik, 15.10.2017 - 06:01) weiterlesen...

KBA: Zahl der Fahrverbote wegen Verkehrsverstößen gestiegen Die Zahl der Fahrverbote wegen Verkehrsverstößen hat im vergangenen Jahr drastisch zugenommen. (Politik, 14.10.2017 - 00:03) weiterlesen...

Autobranche will Fahrzeugdaten-Gesetz 86 Prozent der Unternehmen der Automobilbranche sind für eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung anonymisierter Fahrzeugdaten. (Politik, 13.10.2017 - 10:20) weiterlesen...

Grüne fordern bei Sondierung Neuverhandlung der Pkw-Maut Nach der Klage Österreichs gegen die deutsche Pkw-Maut vor dem Europäischen Gerichtshof fordern führende Grünen-Politiker, dass das CSU-Projekt bei den anstehenden Koalitions-Sondierungen infrage gestellt wird. (Politik, 13.10.2017 - 05:48) weiterlesen...

Bundesregierung schließt Diesel-Fahrverbote nicht aus Die Bundesregierung kann nicht zusagen, dass die auf dem Dieselgipfel zwischen der Bundesregierung und der Autoindustrie vereinbarten Maßnahmen helfen, Fahrverbote in etlichen Städten zu verhindern. (Politik, 12.10.2017 - 07:35) weiterlesen...