Wahlen, Bouffier

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Volker Bouffier hat sich dafür ausgesprochen, nach der Bundestagswahl eine Koalition mit den Grünen anzustreben.

22.11.2016 - 01:02:19

Bouffier für Schwarz-Grün

"Eine große Koalition halte ich keinesfalls für alternativlos. Schwarz-Grün wird weiter eine Option bleiben, ebenso wie Schwarz-Grün-Gelb", sagte der hessische Ministerpräsident mit Blick auf ein Dreierbündnis mit Grünen und FDP.

Mit Angela Merkel als Kanzlerkandidatin habe die Union "die besten Siegchancen". CDU-Vize Thomas Strobl warnte, eine große Koalition dürfe nicht der Normalfall sein. Das stärke nur die Ränder, die Rechts- und die Linksextremen, die Rechts- und die Linkspopulisten. "Mit den Grünen lässt es sich gut regieren, um das Land voranzubringen", sagte Strobl den Funke-Zeitungen. Das zeigten die Bundesländer Hessen und Baden-Württemberg, wo CDU und Grüne eine Regierung bilden. Mit Blick auf den jüngsten Bundesparteitag in Münster, bei dem die Grünen etwa die Einführung einer Vermögensteuer beschlossen, äußerte Strobl die Erwartung, dass sich die Partei "nicht hinter ihren Beschlüssen aus Münster einmauern" werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!