NRW, Parteien

Der nordrhein-westfälische Landeswahlleiter hat der Behauptung der AfD widersprochen, nach einem Beratungsgespräch zwischen ihm und Parteivertretern am Mittwoch seien alle Zweifel an der AfD-Landtagswahlliste ausgeräumt worden.

01.12.2016 - 18:16:36

Nordrhein-Westfalen: Landeswahlleiter widerspricht AfD

"Es sind mitnichten alle Fragen geklärt", sagte ein Sprecher des Landeswahlleiters der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Vielmehr wurde in dem Gespräch festgestellt, dass es noch weitere parteiinterne Möglichkeiten der Sachverhaltsaufklärung gibt."

Eine "wahlrechtliche Vorprüfung" sei derzeit nicht möglich, weil die AfD die nötigen Unterlagen noch nicht eingereicht habe. Zuvor hatte der nordrhein-westfälische AfD-Landesvorsitzende Marcus Pretzell behauptet, in einer Unterredung mit dem Landeswahlleiter seien "alle in den vergangenen Tagen diskutierten Fragen" rund um die innerparteilich umstrittene Aufstellung der AfD-Kandidatenliste für die Landtagswahl im Mai geklärt worden. "Die bis dato aufgestellte Liste steht nach dem Ergebnis der Besprechung nicht in Frage", hatte Pretzell erklärt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

NRW will mehr Lohn für Feuerwehr-Azubis Das Land Nordrhein-Westfalen will die Ausbildung zum Brandmeister aufwerten: Qualifizierte Bewerber sollen mit einem deutlich höheren Lehrgeld als Brandmeister-Anwärter für den mittleren Dienst in den Städten gewonnen werden, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Montagsausgabe). (Politik, 16.01.2017 - 05:02) weiterlesen...

FDP-Politiker Stamp: Kraft sollte Jäger sofort entlassen Der Vize-Fraktionschef der FDP im Düsseldorfer Landtag, Joachim Stamp, fordert die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit Blick auf den Fall Amri auf, Innenminister Ralf Jäger umgehend zu entlassen. (Politik, 15.01.2017 - 16:31) weiterlesen...

BDK-Chef: Wir brauchen Untersuchungsausschüsse in NRW und im Bund André Schulz, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), hält mit Blick auf neue Berichte im Fall Amri auch in NRW die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses für notwendig. (Politik, 15.01.2017 - 12:36) weiterlesen...

Walter-Borjans kritisiert Schäubles Steuerpläne als Mogelpackung NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) äußert scharfe Kritik an den Äußerungen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu möglichen Steuersenkungen in der kommenden Legislaturperiode: "Steuersenkungen für Kleinverdiener à la Schäuble - das klingt gut, ist aber eine Mogelpackung. (Politik, 13.01.2017 - 14:30) weiterlesen...

NRW-CDU-Chef Laschet schließt Koalition nur mit AfD und Linken aus Der CDU-Spitzenkandidat für die NRW-Landtagswahl im Mai, Armin Laschet, hält sich fast alle Koalitionsoptionen offen, sowohl eine Große Koalition mit der SPD als auch Kombinationen mit der FDP und den Grünen. (Politik, 13.01.2017 - 08:28) weiterlesen...