Parteien, Wahlen

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne), sieht sich im Bundestagswahlkampf seiner Partei eher in einer Nebenrolle.

17.06.2017 - 16:30:46

Kretschmann sieht sich im Bundestagswahlkampf in Nebenrolle

"Ich stehe ja da nicht zur Wahl, ich bin ja ein Landespolitiker, aber ich werde natürlich den Kurs unserer beiden Spitzenkandidaten mit voller Kraft unterstützen", sagte Kretschmann am Rande der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen in Berlin dem Sender Phoenix. Den Erfolg seiner Partei in seinem Bundesland begründete er damit, dass man versuche die Menschen möglichst gut mit einzubeziehen und mitzunehmen: "Ich glaube, das ist ganz gut gelungen."

Seine Partei folge ihm zwar nicht immer auf sämtlichen Gebieten, doch grundsätzlich bestehe Einigkeit. "Das Zehn-Punkte-Programm der Spitzenkandidaten habe ich auch unterschrieben. Insofern besteht erst mal zwischen der Spitze, die ja von der Basis direkt gewählt wurde, und mir in den Grundlinien Übereinstimmung", so Kretschmann.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt will bei möglichen Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl ohne den früheren Umweltminister Jürgen Trittin auskommen. (Politik, 22.08.2017 - 07:10) weiterlesen...

Grüne kritisieren CSU wegen Anspruch auf Innenministerposten Die Grünen haben das Werben von CSU-Chef Horst Seehofer für einen Posten seines Landes-Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im nächsten Bundeskabinett scharf kritisiert. (Politik, 21.08.2017 - 15:40) weiterlesen...

Trittin: Lindner-FDP ist eine Anti-Europa-Partei Mit massiver Kritik an den Liberalen gehen die Grünen in den Kampf um den dritten Platz bei der Bundestagswahl. (Politik, 21.08.2017 - 07:55) weiterlesen...

CSU-Chef Seehofer: Obergrenze keine Koalitionsbedingung mehr Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sieht eine Obergrenze für Flüchtlinge nicht mehr als Bedingung für eine Koalitionsbeteiligung seiner Partei nach der Bundestagswahl. (Politik, 20.08.2017 - 14:39) weiterlesen...

Gauland: AfD-Parteivorstand trifft Entscheidungen ohne Petry AfD-Vorstandssprecherin Frauke Petry hat laut Spitzenkandidat Alexander Gauland zuletzt angeblich kaum noch eine Rolle bei parteiinternen Entscheidungen gespielt. (Politik, 19.08.2017 - 03:43) weiterlesen...

Petry bekräftigt Führungsanspruch in der AfD Die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry geht davon aus, dass sie ihre Partei auch in Zukunft führen wird. (Politik, 18.08.2017 - 18:03) weiterlesen...