Konflikte, Syrien

Damaskus - Syrische Regierungstruppen sind weiter in den von Rebellen kontrollierten Ostteil der umkämpften Großstadt Aleppo vorgedrungen.

30.11.2016 - 16:28:07

Syrische Regimeanhänger rücken in Aleppo weiter vor. Im Südosten Aleppos hätten sie bei heftigen Gefechten Teile des Viertels Scheich Said eingenommen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtete, die Armee habe den Stadtteil vollständig unter Kontrolle gebracht. Die Rebellenmiliz Nur al-Din al-Sinki erklärte hingegen, die Regimegegner hätten den Angriff abgewehrt und dem Gegner schwere Verluste zugefügt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Syrische Rebellen wollen an neuen Friedensgesprächen teilnehmen. Eine Mehrheit der Milizen habe sich dafür ausgesprochen, zu den Gesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana zu reisen, sagte ein Sprecher der Rebellengruppe Tadschamu Fistakim. Die Entscheidung sei nach tagelangen Verhandlungen mit Vertretern der türkischen Regierung in Ankara gefallen. Allerdings gibt es unter den Rebellen gegen die Teilnahme auch Widerstand. Istanbul - Mehrere syrische Rebellengruppen wollen an den für Januar geplanten Syrienverhandlungen in Kasachstan teilnehmen. (Politik, 16.01.2017 - 12:42) weiterlesen...

IS rückt im Osten Syriens vor. Die sunnitischen Extremisten rückten gegen Stellungen des Regimes bei Dair as-Saur sowie den Flughafen der Stadt vor, meldet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Es sei der größte Angriff auf die Enklave seit einem Jahr. Bei den Kämpfen seien mindestens 12 regierungstreue Kämpfer und 20 Extremisten getötet worden. Damaskus - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat einen Großangriff auf eine Regierungsenklave im Osten Syriens gestartet. (Politik, 15.01.2017 - 17:50) weiterlesen...

Syrische Armee startet Offensive gegen IS in Palmyra. Die Regierungstruppen eroberten Gebiete nahe einem Militärflughafen bei Palmyra zurück, berichtet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Aus Militärkreisen der syrischen Armee hieß es, dass die Truppen versuchten, Öl- und Gasfelder in der Wüste zurückzuerobern. In einem zweiten Schritt, der von der syrischen und russischen Luftwaffe unterstützt werde, solle dann versucht werden, auch Palmyra selbst zurückzuerobern. Damaskus - Die syrische Armee hat eine Offensive in der Nähe der antiken Oasenstadt Palmyra gestartet, um die Terrormiliz Islamischer Staat zurückzudrängen. (Politik, 14.01.2017 - 17:52) weiterlesen...

Syrischer Militärflughafen angegriffen. Regimenahe Medien berichteten davon, dass diese von israelischen Kampfjets in der Nacht abgeschossen worden seien. Demnach sei der Flughafen im Südwesten der syrischen Hauptstadt von mindestens acht Bomben getroffen worden, deren Explosionen ein Feuer in dem Gebäude entfacht hätten. Sicherheitskreise sagten, dass mindestens vier Menschen bei dem Angriff verletzt wurden. Von israelischer Seite gab es zunächst keine Stellungnahme. Damaskus - Ein syrischer Militärflughafen bei Damaskus ist von mehreren Raketen getroffen worden. (Politik, 13.01.2017 - 02:02) weiterlesen...