Parteien, Seehofer

CSU-Chef Horst Seehofer hat die 100 Prozent Zustimmung für SPD-Chef Martin Schulz auf dem Parteitag ein "außergewöhnliches Ereignis" genannt: Es zeige, "dass die Sozialdemokratie nach vielen Jahren der Lähmung sehr motiviert und in Schwung ist", sagte Seehofer der "Süddeutschen Zeitung".

21.03.2017 - 00:01:43

Seehofer: Sozialdemokratie nach vielen Jahren der Lähmung motiviert

Die Union müsse nun an ihrer Form arbeiten, "auch wir in der CSU", sagte der CSU-Chef offenbar mit Blick auf jüngste Konflikte zwischen bayerischer Staatsregierung und CSU-Landtagsfraktion unter anderem zu einer Wahlrechtsänderung. Am Mittwoch wird es ein Treffen der Unionsspitze mit Seehofer und Merkel geben.

Es soll um Terminabsprachen, gemeinsame Inhalte und noch offene Gesetzesvorhaben im Bund gehen. Man werde sich jetzt intern vorbereiten und inhaltlich festlegen, "nach den Landtagswahlen werden wir dann durchstarten", sagte der CSU-Chef.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Schäfer-Gümbel: Koalitionsdebatten sind immer nutzlos Der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat einer Koalitionsaussage der SPD vor der Bundestagswahl eine Absage erteilt. (Politik, 28.03.2017 - 10:48) weiterlesen...

NRW-CDU will Konkretisierung des Bundestagswahlprogramms vor Landtagswahl Die nordrhein-westfälische CDU drängt Parteichefin Angela Merkel, das Bundestagswahlprogramm noch vor der NRW-Landtagswahl im Mai zu konkretisieren. (Politik, 28.03.2017 - 01:03) weiterlesen...

INSA-Meinungstrend: Union und SPD gleichauf Union und SPD liegen laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA derzeit gleichauf: Im aktuellen Meinungstrend des Instituts für die "Bild" gewinnen CDU/CSU einen Prozentpunkt hinzu und liegen wie die SPD bei 32 Prozent. (Politik, 28.03.2017 - 00:01) weiterlesen...

Laschet: In NRW kann man Schulz` Aussagen an der Realität messen Die Wahl im Saarland hat nach Ansicht des nordrhein-westfälischen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet gezeigt, dass man sich von Umfragen nicht verrückt machen lassen dürfe. (Politik, 27.03.2017 - 21:02) weiterlesen...

Meuthen: Lafontaine für schlechtes Abschneiden der AfD im Saarland verantwortlich Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen hat den Spitzenkandidaten der saarländischen Linkspartei, Oskar Lafontaine, für das schlechte Abschneiden der AfD verantwortlich gemacht. (Politik, 27.03.2017 - 18:10) weiterlesen...

Grüne Jugend in Baden-Württemberg attackiert Kretschmann Die Grüne Jugend in Baden-Württemberg übt heftige Kritik an der Politik von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). (Politik, 27.03.2017 - 17:02) weiterlesen...