Urteile, Soziales

Celle - Nach dem 33 Jahre lang verschwiegenen Tod des Vaters ist eine Frau aus der Lüneburger Heide mit dem Versuch gescheitert, 166 000 Euro an zuviel gezahlter Unfallrente zu behalten.

24.04.2017 - 18:58:04

Nach Tod des Vaters 33 Jahre lang Rente kassiert. Wie das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschied, haftet die generalbevollmächtigte Tochter für die Auflösung des elterlichen Rentenkontos und muss das Geld zurückzahlen. Da weder Mutter noch Tochter der Versicherung den Tod des Vaters 1975 meldeten, floss die Unfallrente von zuletzt monatlich 510 Euro bis 2009 weiter.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!