Parteien, Gabriel

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Arbeit der großen Koalition gelobt und Stolz auf die Arbeit der SPD in dem Regierungsbündnis mit der Union geäußert.

16.02.2017 - 06:01:28

Gabriel lobt Arbeit der großen Koalition

"Wir haben Großes geleistet und Deutschland in schwieriger Zeit gut auf Kurs gehalten", sagte Gabriel der F.A.Z. (Donnerstagsausgabe). Allerdings gebe es ein großes Wählerpotential, das bereit sei, die SPD zu wählen, aber nicht als Koalitionspartner der Union, sagte Gabriel mit Blick auf die hohen Zustimmungswerte für den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz.

"Er ist nicht Teil der vielen Konflikte, die ich in meiner Zeit als Vorsitzender der SPD austragen musste." Themen wie die Vorratsdatenspeicherung oder das Freihandelsabkommen hätten auch in der SPD viel Kraft gekostet. "Mit all dem hat Martin Schulz nichts zu tun". Es ist deshalb für Wähler der Grünen und der Linkspartei wählbar. "Martin Schulz steht für einen neuen Aufbruch jenseits der Union", so Gabriel.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Linken-Spitzenkandidat Bartsch kritisiert SPD und Grüne Dietmar Bartsch, Spitzenkandidat der Linkspartei für die Bundestagswahl, hat SPD und Grüne scharf kritisiert: "Als die SPD in den Umfragen nach oben ging, sprachen die Grünen auf einmal viel von Mitte-links. (Politik, 21.09.2017 - 04:01) weiterlesen...

INSA-Prognose: AfD kommt bei Bundestagswahl auf bis zu 14 Prozent Die AfD wird laut einer Wahlprognose des Umfrageinstituts INSA bei der Bundestagswahl in jedem Fall ein zweistelliges Ergebnis erzielen: Demnach wird die rechte Partei auf elf bis 14 Prozent kommen, schreibt der "Focus". (Politik, 21.09.2017 - 00:02) weiterlesen...

Breite Kritik an Altmaiers Nichtwahl-Aufruf Die Äußerung von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU), lieber gar nicht als AfD zu wählen, stößt parteiübergreifend auf scharfe Kritik. (Politik, 20.09.2017 - 17:08) weiterlesen...

SPD-Kanzlerkandidat Schulz glaubt noch an Wahlsieg SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz glaubt noch an einen Sieg bei der Bundestagswahl: "Alle Erfahrungen der Wahlkämpfe national oder international lehren, die Anzahl von unentschiedenen Menschen nimmt immer mehr zu. (Politik, 20.09.2017 - 16:29) weiterlesen...

DDR-Bürgerrechtler Richter will mehr Verständnis für Wutbürger Der frühere Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, fordert mehr Verständnis für Wutbürger. (Politik, 20.09.2017 - 16:15) weiterlesen...

Grünen-Kreisverbände wollen Habeck zu Parteichef machen Zwei Kreisverbände der Grünen haben für den Parteitag am 20. (Politik, 20.09.2017 - 01:01) weiterlesen...