EU, Brexit

Brüssel - Nach der ersten Runde der Brexit-Gespräche verbreiten Großbritannien und die Europäische Union Optimismus.

19.06.2017 - 20:54:06

Versöhnlicher Auftakt: Fahrplan für die Brexit-Gespräche steht. Eine faire Vereinbarung sei möglich und viel besser als keine Vereinbarung, sagte EU-Unterhändler Michel Barnier. Der britische Brexit-Minister David Davis sprach von vielen Gemeinsamkeiten. Bei den äußerst komplizierten Sachfragen vor dem EU-Austritt Großbritanniens gab es noch keine Fortschritte. Doch einigten sich beide Seite auf einen Fahrplan für die Verhandlungen und auf die Topthemen. In beidem folgte Großbritannien der EU.

@ dpa.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

EU-Gipfel in Brüssel - Merkel lobt May-Angebot zum Brexit Droht in Großbritannien lebenden EU-Bürger nach dem Brexit die Vertreibung? Nach einem Angebot der britischen Premierministerin May beim EU-Gipfel in Brüssel ist diese Sorge wohl unbegründet. (Politik, 23.06.2017 - 07:12) weiterlesen...

Merkel begrüßt Theresa Mays Angebot für EU-Ausländer nach Brexit. Das sei ein «guter Anfang», sagte Merkel in Brüssel. Theresa May habe deutlich gemacht, dass Bürgerinnen und Bürger der EU, die sich schon fünf Jahre in Großbritannien aufhalten, volle Rechte behalten können. Es gebe aber bei den Verhandlungen zum Austritt des Landes aus der EU noch viele offene Punkte, betonte Merkel nach Ende des ersten Tages des Gipfels in Brüssel. Brüssel - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Angebot der britischen Premierministerin zu den Rechten von EU-Ausländern in Großbritannien nach dem Brexit begrüßt. (Politik, 22.06.2017 - 23:56) weiterlesen...

Erste Details auf EU-Gipfel - Großbritannien will EU-Bürgern Bleiberechte gewähren. Aber bisher war über die Position der Regierung in London wenig bekannt. Nun unterbreitet die Premierministerin dem EU-Gipfel erste Details. Die Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens laufen schon. (Politik, 22.06.2017 - 22:52) weiterlesen...

Großbritannien will nach Brexit keinen EU-Bürger ausweisen. Dieses Angebot unterbreitete Premierministerin Theresa May am Donnerstagabend beim EU-Gipfel in Brüssel nach Angaben aus Teilnehmerkreisen. Brüssel - Die britische Regierung will nach dem Brexit keinen EU-Bürger aus dem Land ausweisen. (Politik, 22.06.2017 - 22:06) weiterlesen...

Überraschung in Brüssel - Versöhnlicher Auftakt: Fahrplan für Brexit-Gespräche steht. Doch deren Auftakt überrascht. Monatelang sprach man in London und Brüssel übereinander und heizte die Stimmung vor den Verhandlungen über den britischen EU-Austritt an. (Politik, 19.06.2017 - 20:52) weiterlesen...

Beide Seiten zuversichtlich nach ersten Brexit-Gesprächen. Bei ihrem Treffen in Brüssel haben sie sich auf einen Fahrplan zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union verständigt. Zunächst soll es um die Rechte von EU-Bürgern in Großbritannien und von Briten in der EU gehen, wie EU-Unterhändler Michel Barnier in Brüssel sagte. Auch finanzielle Verpflichtungen sowie andere «Trennungsfragen» stehen oben auf der Agenda. Brüssel - Nach dem ersten Tag der Brexit-Gespräche haben beide Seiten eine positive Bilanz gezogen. (Politik, 19.06.2017 - 19:14) weiterlesen...