International, G20

Bonn - Nach neuen Spannungen im russisch-amerikanischen Verhältnis unter US-Präsident Donald Trump sind die Außenminister der beiden Großmächte erstmals zusammengetroffen.

16.02.2017 - 16:06:06

G20-Außenminister in Bonn - Alle Augen auf Tillerson. Sergej Lawrow und Rex Tillerson äußerten sich am Rande der G20-Außenministerkonferenz in Bonn aber bislang nicht zum Inhalt ihres Gesprächs. Russland hatte verärgert auf Forderungen aus dem Weißen Haus nach einer Rückgabe der Krim an die Ukraine reagiert. Trumps Sicherheitsberater Michael Flynn hat seinen Posten wegen umstrittener Kontakte zu Russland während des Wahlkampfes räumen müssen.

@ dpa.de

Amazon wird das zwar nicht gefallen, …

… aber mit dem Meisterwerk „Der Börsenflüsterer“ erhalten Sie jetzt KOSTENLOS Ihren Schlüssel zum Börsenreichtum. Sichern Sie sich den ersten Teil des Buches im Wert von 24,09 € jetzt KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür einfach HIER!

Weitere Meldungen

Oberverwaltungsgericht: Kein G20-Camp im Hamburger Stadtpark. Das Camp mit bis zu 3000 Zelten sei keine vom Grundgesetz geschützte Versammlung, entschied das Gericht. Gegen die Entscheidung sind keine Rechtsmittel möglich. Die Camp-Veranstalter können allerdings Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einlegen, was sie bereits angekündigt hatten. Hamburg - Ein geplantes Camp von G20-Gegnern im Hamburger Stadtpark darf nach einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts nicht errichtet werden. (Politik, 23.06.2017 - 15:20) weiterlesen...

Hintergrund - Von Würsten und Lämmern - Zahlen rund um den G20-Gipfel. Bis zu 100.000 Menschen werden bei der größten Gegendemonstration erwartet, vereint in einem Gegner: der G20. Doch auch Hunde, Würste und Schnäpse spielen eine Rolle. Das Treffen der Staats- und Regierungschefs ist auch ein Festival der Zahlen. (Politik, 23.06.2017 - 08:48) weiterlesen...

Demos, Debatten und Randale - Eine Stadt wird zur Festung: Der G20-Gipfel in Hamburg. Es gilt die höchste Sicherheitsstufe. Ob Kontrollen oder Verkehrsstaus - die Bürger müssen viel Geduld aufbringen. So mancher will dem Wirbel entfliehen. Wenn die Mächtigen der Welt sich beim G20-Gipfel versammeln, ist es vorbei mit der Sommer-Idylle in Hamburg. (Politik, 23.06.2017 - 08:06) weiterlesen...

Hamburgs Polizei startet G20-Großeinsatz. Der Führungsstab für mehr als 15 000 Beamte soll heute seine Arbeit aufnehmen. «Es wird der größte Einsatz in der Geschichte der Hamburger Polizei», sagte Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. Hintergrund des frühen Einsatzbeginns sind die verstärkten Aktivitäten von Gipfelgegnern. Diese planen für Samstag eine Demonstration gegen die Gefangenensammelstelle Gesa in Hamburg-Harburg. Die Kundgebung wird von der Polizei als problematisch eingestuft. Hamburg - Gut zwei Wochen vor dem G20-Gipfel beginnt die Hamburger Polizei ihren Großeinsatz. (Politik, 22.06.2017 - 06:54) weiterlesen...

Zwei große Hallen sagen ab - Erdogan plant nach G20 womöglich Auftritt in Deutschland. Nun kommt Erdogan zum G20-Gipfel nach Hamburg. Im Streit um Auftritte türkischer Regierungsvertreter in Deutschland warf Präsident Erdogan Kanzlerin Merkel «Nazi-Methoden» vor. (Politik, 21.06.2017 - 16:16) weiterlesen...

ADAC: Hamburg droht während G20-Gipfels Verkehrskollaps. Hamburg - Während des G20-Gipfels am 7. und 8. Juli droht nach Einschätzung des ADAC in und um Hamburg der völlige Verkehrskollaps. Auch die ADAC Pannenhilfe werde an den Gipfeltagen nur eingeschränkt verfügbar sein, teilte der ADAC mit. Neben den Straßensperren rund um das Messegelände und die Elbphilharmonie werden spontane Absperrungen gleich mehrerer möglicher Routen für die Konvois der Gipfelteilnehmer den Verkehr in und rund um Hamburg zeitweise zum Erliegen bringen. Als Alternativen empfiehlt der ADAC den öffentlichen Nahverkehr sowie die Bahn. ADAC: Hamburg droht während G20-Gipfels Verkehrskollaps (Politik, 21.06.2017 - 15:10) weiterlesen...