Kriminalität, Berlin

Berlin - Wegen eines verdächtigen Fahrzeugs hat die Polizei eine Straße in Berlin-Schöneberg gesperrt.

29.05.2017 - 11:14:06

Möglicherweise Sprengsatz - Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert. Spezialisten des Landeskriminalamtes seien unterwegs, meldete die Polizei per Twitter.

«Da sind ein paar Drähte am Auto», sagte ein Polizeisprecher. «Experten schauen sich das an.» Umliegende Wohnhäuser wurden evakuiert. Die Hauptstraße sei in dem betreffenden Bereich beidseitig gesperrt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

De Maizière erwartet nach Ausschreitungen harte Strafen. «Zunächst mal reden wir teilweise von erheblichen Straftaten. Da muss die Justiz harte Kante zeigen», sagte er der «Bild»-Zeitung. Er forderte die Bundesligavereine auf, «sich in aller Klarheit von jeder Form der Gewalt und von jeder Art von gewaltbereiten Gruppen» zu distanzieren. Die Gewaltbereitschaft, die sich in den Stadien Bahn breche, bezeichnete der Minister als «erschreckend». Berlin - Nach den Fan-Krawallen beim DFB-Pokalspiel zwischen dem FC Hansa Rostock und Hertha BSC hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière harte Bestrafungen durch die Gerichte gefordert. (Politik, 16.08.2017 - 04:48) weiterlesen...

Polizei wirft Hansa-Offiziellen Mitwisserschaft vor. Hansa-Anhänger hatten ein 2014 gestohlenes Hertha-Banner von 30 Meter Länge verbrannt. Es liege «die Vermutung nahe, dass das Banner über vereinseigene Strukturen und mit Wissen von Vereinsoffiziellen ins Stadion gelangen konnte», sagte Polizeichef Michael Ebert. Hertha-Fans wiederum hatten Feuerwerksköper in Richtung von Hansa-Fans gezündet. Rostock - Nach den Ausschreitungen während des DFB-Pokalspiels zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC hat der Chef der Rostocker Polizeiinspektion Vorwürfe gegen Vereinsoffizielle von Hansa Rostock erhoben. (Politik, 15.08.2017 - 10:30) weiterlesen...

Vier Männer vor Gericht - Prozess um 13 Schleuserfahrten. Die 31- bis 43-Jährigen sollen an insgesamt 13 Fahrten beteiligt gewesen sein. Berlin - Vier Männer, die bandenmäßig illegal Menschen aus dem arabischen Raum nach Deutschland geschleust haben sollen, stehen von heute an vor dem Berliner Landgericht. (Politik, 15.08.2017 - 08:48) weiterlesen...

Berlin: 25-Jähriger stirbt bei Auseinandersetzung In Gropiusstadt im Berliner Bezirk Neukölln ist am Samstagmorgen ein 25 Jahre alter Mann bei einer Auseinandersetzung mit einer weiteren Person ums Leben gekommen. (Polizeimeldungen, 12.08.2017 - 12:16) weiterlesen...