Verkehr, Deutschland

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will im Fall eines Wahlsiegs die umstrittene Pkw-Maut abschaffen.

24.08.2017 - 15:34:05

Vorzeigeprojekt der CSU - Schulz will als Kanzler Pkw-Maut wieder abschaffen. «Eigentlich will - außer der CSU - niemand diese Maut», sagte der SPD-Vorsitzende der Zeitschrift «Motorwelt» des Autofahrerclubs ADAC.

Voraussetzung für die Einführung sei unter anderem gewesen, dass die Maut sich rechne. «Bei den Einnahmen sehe ich das nicht», sagte Schulz und fügte hinzu: «Wenn aber Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis stehen, muss sie abgeschafft werden. Genau das werde ich als Bundeskanzler tun.»

Das Vorzeigeprojekt der CSU war im Frühjahr von der schwarz-roten Koalition endgültig beschlossen worden - mit einigen Änderungen auf Druck der EU-Kommission. Der konkrete Start der Gebührenerhebung wird für 2019 angestrebt. Inländische Autobesitzer sollen für ihre Maut voll durch eine niedrigere Kfz-Steuer entlastet werden. An den zu erwartenden Einnahmen und der EU-Rechtmäßigkeit bestehen weiterhin Zweifel.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

10 000 Reisende sollen nach Hause gebracht werden. In den kommenden zwei Wochen müssen Plätze für bis zu 10 000 Passagiere organisiert werden, die derzeit im Ausland unterwegs sind. Die österreichische Regierung kündigte staatliche Hilfe an. FRANKFURT/BERLIN - Nach dem Aus der Ferienfluglinie Niki richten sich die Bemühungen darauf, die Fluggäste der Airline nach Hause zu bringen. (Boerse, 14.12.2017 - 05:39) weiterlesen...

Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende - Lufthansa zieht Angebot zurück (Boerse, 13.12.2017 - 20:23) weiterlesen...

Vollsperrung - Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel. Zwei Menschen sind tot, fünf verletzt. Für Autofahrer bedeutet das lange Staus. Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. (Politik, 13.12.2017 - 19:59) weiterlesen...

Air-Berlin-Tochter Niki vor dem Aus - Lufthansa zieht Angebot zurück (Boerse, 13.12.2017 - 19:22) weiterlesen...

Niki Lauda denkt an Niki-Übernahme nach einer Pleite der Airline. "Ich bin interessiert und würde mich darum kümmern", sagte Lauda, der die Ferienfluglinie einst gegründet hat, der Nachrichtenagentur APA. Im Gegensatz zum ersten Bieterverfahren würde er nun allein um einen Zuschlag kämpfen. Im September hatte der 68-Jährige zusammen mit dem Reiseveranstalter Thomas Cook durchgesetzt - die nun ihr Angebot zurückgezogen hat. WIEN - Im Fall einer Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki erwägt der Ex-Rennfahrer und Luftfahrt-Unternehmer Niki Lauda eine Übernahme der Airline. (Boerse, 13.12.2017 - 18:29) weiterlesen...

ROUNDUP/Presse: Hauptstadtflughafen soll nun 2020 eröffnen. Nach Informationen der Zeitung "B.Z." (online) aus Gesellschafter- und Flughafenkreisen streben die Verantwortlichen nun eine Eröffnung im September/Oktober 2020 an. Die Flughafengesellschaft wollte sich am Mittwoch dazu nicht äußern. BERLIN - Der neue Hauptstadtflughafen BER könnte mit neun Jahren Verspätung an den Start gehen. (Boerse, 13.12.2017 - 18:19) weiterlesen...