Verkehr, Deutschland

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will im Fall eines Wahlsiegs die umstrittene Pkw-Maut abschaffen.

24.08.2017 - 14:58:05

Schulz will Pkw-Maut als Kanzler abschaffen. «igentlich wolle - außer der CSU - niemand diese Maut, sagte der SPD-Vorsitzende der Zeitschrift «Motorwelt» des Autofahrerclubs ADAC. Voraussetzung für die Einführung sei unter anderem gewesen, dass die Maut sich rechne. Bei den Einnahmen sähe Schulz das nicht. Wenn aber Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis stünden, müsse die Maut abgeschafft werden. Genau das werde er als Bundeskanzler tun.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schnee und Eis behindern Verkehr. In der Nähe von Cuxhaven starb ein Mann bei einem Unfall, im Kreis Mettmann in Nordrhein-Westfalen kam ein Lkw-Fahrer ums Leben. Mehrere Menschen verletzten sich, aber oft blieb es bei Blechschäden. Am Frankfurter Flughafen gab Verspätungen und Flugausfälle. Der Flughafen Düsseldorf stellte den Betrieb ein, auch in Köln/Bonn, am Flughafen Stuttgart und Bremen fielen Flüge aus. Berlin - Schnee und Straßenglätte haben in vielen Teilen Deutschlands zu Unfällen geführt und den Verkehr behindert. (Politik, 11.12.2017 - 01:04) weiterlesen...

Schnellstrecke Köln-Rhein/Main wegen Wintereinbruchs gesperrt. Die Fernverkehrszüge werden umgeleitet. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Köln und Frankfurt am Main soll heute morgen wieder frei sein. Man habe sich für die Sperrung entschieden, um mögliche witterungsbedingte Schäden zu beheben, damit die Züge am Montag wieder pünktlich rollen, hieß es bei der Bahn. Am Abend mussten Reisende mit rund 40 Minuten Verspätung rechnen, einige strandeten etwa am Kölner Hauptbahnhof. Berlin - Wegen des Wintereinbruchs hat die Deutsche Bahn die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main gesperrt. (Politik, 11.12.2017 - 00:02) weiterlesen...

Reisebus mit 47 Menschen kippt bei Glätte um. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall auf einer Landstraße in Niedersachsen im Landkreis Schaumburg leicht verletzt. Schwerverletzte gab es nicht. Die Feuerwehr entfernte eine Scheibe des Busses, damit die Menschen aus dem Bus klettern konnten. Bei der Reisegruppe handelte es sich nach Polizeiangaben um Senioren. Ein Ersatzbus wurde bereitgestellt. Auetal - Ein mit 47 Menschen besetzter Reisebus ist am Abend vermutlich wegen Schnee und Glätte umgekippt. (Politik, 10.12.2017 - 21:56) weiterlesen...

Technik-Problem: Wieder Panne auf neuer ICE-Strecke. Der Zug musste deswegen in Nürnberg etwa 20 Minuten lang halten, durfte danach zwar weiterfahren - aber nicht auf der neuen Strecke. Man habe sich dafür entschieden, den verspäteten ICE auf der alten Strecke weiterfahren zu lassen, um die Hochgeschwindigkeits-Route für nachfolgende Züge freizuhalten, sagte ein Sprecher. Er rechnete damit, dass die Fahrgäste dadurch gut zwei Stunden später als geplant in Berlin ankommen sollten. München - Bereits am ersten regulären Betriebstag der neuen Schnellfahrstrecke Berlin-München hat sich ein ICE wegen eines technischen Problems stark verspätet. (Politik, 10.12.2017 - 16:52) weiterlesen...

Heftiger Schneefall: Flughafen Düsseldorf vorübergehend geschlossen. Nach Angaben eines Sprechers wurden am Sonntagmittag um kurz nach 12 Uhr erste Flüge gestrichen. Wie lange die Sperrung andauert, konnte der Flughafen noch nicht sagen. Womöglich könne der Betrieb am Nachmittag wieder aufgenommen werden. DÜSSELDORF - Nach heftigen Schneefällen in Nordrhein-Westfalen hat der Flughafen Düsseldorf den Flugbetrieb zwischenzeitlich eingestellt. (Boerse, 10.12.2017 - 16:33) weiterlesen...

Winterwetter wirbelt Flugplan in Frankfurt durcheinander. Bis zum frühen Nachmittag (15.00 Uhr) seien wegen des erneuten Wintereinbruchs 267 Flüge gestrichen worden. Hunderte Verbindungen hatten Verspätung. Zwischenzeitlich stand an Deutschlands größtem Luftfahrt-Drehkreuz nur eine Piste für startende und landende Jets zur Verfügung. Eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport bezeichnete die Situation als "dramatisch". Selbst auf den geräumten und gestreuten Bahnen seien wegen des anhaltenden Schneefalls nicht die vorgeschriebenen Bremswerte erreicht worden. FRANKFURT - Eis und Schnee haben am Frankfurter Flughafen massive Behinderungen verursacht. (Boerse, 10.12.2017 - 16:14) weiterlesen...