Parteien, Wahlen

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat das Wahlprogramm von CDU und CSU als oberflächliche Ideensammlung kritisiert.

03.07.2017 - 16:14:08

Schulz: Union-Wahlprogramm unseriös und ungerecht. Das sei ein Minimalprogramm zur Konfliktvermeidung in der Union, sagte der SPD-Chef in Berlin. Die Vorschläge seien von Beratern und Demoskopen hektisch zusammengeschustert worden. Kanzlerin Angela Merkel habe keine überzeugenden Antworten für die Herausforderungen, vor denen Deutschland stehe: «Es ist ein Programm, das unseriös, ungerecht und auch unverantwortlich ist», sagte Schulz.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

FDP und AfD vor Bundestagswahl im Nahkampf. AfD-Chefin Frauke Petry warf dem FDP-Spitzenkandidaten Christian Lindner vor, er ködere die Unzufriedenen kurz vor der Bundestagswahl mit ungedeckten Schecks. Lindner schmähte die Konkurrenz als populistische Provokationsmaschine. Im parlamentarischen Alltag sei die AfD «ein Schaf im Wolfspelz», sagte er der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Petry sagte der dpa, der von der FDP beschlossene «Trendwende»-Plan sei eine «professionell vermarktete Luftnummer». Berlin - Wenige Tage vor der Bundestagswahl gehen die Spitzenpolitiker von FDP und AfD in den Clinch. (Politik, 19.09.2017 - 14:26) weiterlesen...

Altersvorsorge - Umfrage: Bürger vermissten Thema Rente im Wahlkampf. 41 Prozent der Befragten waren der Ansicht, dass Rente und Altersvorsorge im Wahlkampf nicht ausreichend besprochen wurden, wie das Umfrageinstitut Yougov mitteilte. Berlin - Vier von zehn Bundesbürgern hätten im Wahlkampf einer Umfrage zufolge gerne mehr zum Thema Rente gehört. (Politik, 19.09.2017 - 13:00) weiterlesen...

Altmaier findet Nichtwähler besser als AfD-Wähler Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) hält es für besser, nicht zu wählen, statt die AfD zu wählen. (Politik, 19.09.2017 - 09:42) weiterlesen...

Sonneborn will gegen Fünf-Prozent-Hürde klagen Der Vorsitzende der Satirepartei "Die Partei", Martin Sonneborn, will gegen die Fünf-Prozent-Hürde vorgehen. (Politik, 19.09.2017 - 08:19) weiterlesen...

FDP-Chef Lindner traut Meinungsforschern nicht FDP-Chef Christian Lindner traut Meinungsforschern nicht. (Wissenschaft, 19.09.2017 - 07:04) weiterlesen...

100-Tage-Programm - Schulz attackiert Merkel bei Renten- und Mietpolitik. Der Sozialdemokrat gibt sich kämpferisch. Die Umfragewerte wirken jedoch wie eingefroren. Alles gleich bei den Positionen von Union und SPD? Diesen Eindruck versucht SPD-Kanzlerkandidat Schulz in der ARD-«Wahlarena» zu zerstreuen. (Politik, 19.09.2017 - 07:00) weiterlesen...