Film, Großbritannien

Berlin - Nach seiner Karriere als «James Bond» hat sich Roger Moore verstärkt sozial engagiert - trotz eines luxuriösen Lebensstils.

23.05.2017 - 15:52:06

Kurzbiografie - Roger Moore: der ewige «007»

- Moore wird am 14. Oktober 1927 in London geboren.

- Er besucht die berühmte Royal Academy of Dramatic Arts.

- Bei Kriegsende 1945 gehört Moore als Leutnant einer in Deutschland stationierten Einheit an.

- Er siedelt 1953 in die USA über.

- Bekannt wird Moore durch die TV-Serien «Ivanhoe» und «Maverick».

- Moores spätere dritte Ehefrau Luisa Mattioli bringt 1963 Tochter Deborah zur Welt. Es folgen die Söhne Geoffrey und Christian.

- Als smarter Superheld Simon Templar wird er mit der gleichnamigen Serie (Original: «The Saint») in den 60ern zum Weltstar.

- In «Leben und Sterben lassen» hat Moore 1973 sein Debüt als James Bond. In zwölf Jahren schlüpft er siebenmal in die Rolle des «007».

- Er wird 1991 Sonderbotschafter des UN-Kinderhilfswerks Unicef.

- Die Schwedin Kristina Tholstrup wird 2002 seine vierte Ehefrau.

- Königin Elizabeth II. erhebt Moore 2003 in den Adelsstand. Im gleichen Jahr erhält er das Bundesverdienstkreuz erster Klasse.

- Seit 2007 prangt Moores Stern auf dem «Walk of Fame» in Hollywood.

- Am 23. Mai 2017 stirbt Roger Moore in der Schweiz nach einem kurzen Kampf gegen eine Krebserkrankung im Alter von 89 Jahren.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!