Familie, Medien

Berlin - Kinder und Jugendliche sollen künftig besser gegen Übergriffe und Gefahren im Netz geschützt werden.

18.07.2017 - 16:46:06

Kinder und Jugendliche besser im Netz schützen. Dabei geht es um Cybermobbing, sexuelle Belästigung, finanzielle Risiken, aber auch um Suchtgefahren durch exzessive Nutzung des Internets. «Kinderrechte müssen auch unter den digitalen Bedingungen konsequent durchgesetzt werden, sagte Bundesfamilienministerin Katarina Barley in Berlin. Jetzt soll ein neuer Fachbereich «Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendmedienschutzes» bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien das Thema voranbringen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!