Konflikte, Diplomatie

Berlin - Kein Durchbruch in den Syrien-Gesprächen von Kanzlerin Angela Merkel und dem französischen Präsidenten François Hollande mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin: Der aktuelle Waffenstillstand müsse Ausgangspunkt für die humanitäre Unterstützung der Menschen in der umkämpfen Stadt Aleppo sein, sagte Merkel in Berlin.

20.10.2016 - 02:14:05

Merkel: Harte Aussprache mit Putin über Syrien-Konflikt. Man habe vereinbart, dass die Außenminister weiter an einer Lösung arbeiten sollten. Russland ist unter Bedingungen zu einer Verlängerung der Waffenruhe bereit. Voraussetzung sei, dass die bewaffneten Gruppen in Aleppo auch zu einer Feuerpause bereit seien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trump nominiert Huntsman als Botschafter in Moskau. Das gab das Weiße Haus am Abend bekannt. US-Präsident Donald Trump habe den Gouverneur des Bundesstaats Utah und früheren US-Botschafter in China und Singapur für den Spitzenposten nominiert. Huntsman ist Vorsitzender des außenpolitischen Forschungsinstituts Atlantic Council und führt eine Krebsstiftung. Außerdem hat er Vorstandsposten bei Großunternehmen wie der Hotelkette Hilton, dem Energieriesen Chevron und dem Autobauer Ford inne. Washington - Der erfahrene Diplomat und Geschäftsmann Jon Huntsman soll neuer US-Botschafter in Russland werden. (Politik, 19.07.2017 - 01:58) weiterlesen...

Verhandlungsangebot - Südkorea schlägt Nordkorea Gespräche vor Seoul - Südkorea hat dem verfeindeten Nachbarn Nordkorea die Wiederaufnahme von Militärgesprächen vorgeschlagen, um die Spannungen abzubauen. (Politik, 17.07.2017 - 07:20) weiterlesen...

Südkorea schlägt Nordkorea Gespräche vor. Die Verhandlungen könnten am kommenden Freitag auf nordkoreanischer Seite des Grenzortes Panmunjom stattfinden, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Ziel sei es, alle «feindseligen Handlungen» entlang der militärischen Demarkationslinie zwischen beiden Ländern einzustellen. Die Lage auf der geteilten koreanischen Halbinsel ist nach zwei Atomversuchen und zahlreichen Raketentests durch Nordkorea sehr angespannt. Seoul - Südkorea hat dem verfeindeten Nachbarn Nordkorea die Wiederaufnahme von Militärgesprächen vorgeschlagen, um die Spannungen abzubauen. (Politik, 17.07.2017 - 04:16) weiterlesen...