Wahlen, Verfassung

Berlin - Im Streit um verhinderte Wahlkampfauftritte hat der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu Deutschland ein systematisches Vorgehen vorgeworfen.

08.03.2017 - 00:02:05

Cavusoglu kritisiert Deutschland vor Treffen mit Gabriel scharf. Zugleich betonte er bei einer Rede in der Residenz des Generalkonsuls in Hamburg, dass Ankara gute Beziehungen zu Deutschland sehr wichtig seien. Zuvor hatte Cavusoglu die Bundesrepublik mit Nazi-Deutschland verglichen und damit die Gräben vertieft. «Der Vergleich ist natürlich skandalös», sagte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel im ZDF. Das für heute geplante Treffen mit Cavusoglu sei aber notwendig, um wieder ins Gespräch zu kommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!