Familie, Kabinett

Berlin - Drei Jahre nach Einführung der «vertraulichen Geburt» zieht die Bundesregierung eine erste Bilanz.

12.07.2017 - 04:50:05

«Vertrauliche Geburt»: Zwischenbilanz nach drei Jahren. Familienministerin Katarina Barley präsentiert die Ergebnisse heute zuerst dem Kabinett und anschließend der Öffentlichkeit. Die «vertrauliche Geburt», die im Mai 2014 eingeführt wurde, soll schwangeren Frauen eine Alternative zur Babyklappe zu bieten. Sie können ihr Kind im Krankenhaus oder bei einer Hebamme zur Welt bringen und trotzdem vorerst anonym bleiben. Nach Angaben des Familienministeriums wurde diese Möglichkeit seit 2014 bereits mehr als 300 Mal genutzt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!