Kriminalität, Deutschland

Berlin - Die Bundesregierung will mit neuen Gesetzen härter gegen Verbrecherclans vorgehen.

12.07.2017 - 16:26:06

De Maizière will härter gegen Verbrecherclans vorgehen. Dabei nehme man sich auch die scharfen Anti-Mafia-Gesetze Italiens zum Vorbild, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Mittwoch bei einer Anti-Mafia-Konferenz mit seinem italienischen Amtskollegen Marco Minniti in Berlin. Die Täter im Bereich organisierter Kriminalität würden immer professioneller und arbeiteten meist über Grenzen hinweg. Europa müsse geschlossener vorgehen gegen die organisierte Kriminalität.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sechs Syrer unter Terrorverdacht festgenommen. Die Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren sollen als Mitglieder der Terrormiliz IS einen Anschlag auf ein öffentliches Ziel in Deutschland geplant haben, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt mit. Drei der Terrorverdächtigen wurden in Kassel festgenommen, die anderen in Hannover, Essen und Leipzig. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen waren die Anschlagspläne noch nicht sehr weit vorangeschritten. Berlin - Wieder eine Razzia wegen Terrorverdachts: Die Polizei hat am Morgen in mehreren deutschen Städten sechs Syrer festgenommen. (Politik, 21.11.2017 - 17:00) weiterlesen...

500 Polizisten im Einsatz - Sechs Syrer wegen Terrorverdachts festgenommen. Sechs mutmaßliche Islamisten aus Syrien sollen einen Anschlag in Deutschland geplant haben. 500 Polizisten rücken in den frühen Morgenstunden in vier deutschen Städten zu einer Terror-Razzia aus. (Politik, 21.11.2017 - 16:11) weiterlesen...

Terrorverdacht: Kein konkreter Anschlag bekannt. Es gebe bislang keine Anhaltspunkte, wie konkret Anschlagsvorbereitungen getroffen wurden und wo möglicherweise ein Anschlag verübt werden sollte. Das sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Der Hessische Rundfunk und die «Bild»-Zeitung hatte zuvor den Essener Weihnachtsmarkt als mögliches Ziel genannt. Frankfurt/Main - Nach der Festnahme von sechs mutmaßlichen Islamisten wegen Terrorverdachts haben die Ermittler nach offiziellen Angaben bisher keinen Hinweis auf ein konkretes Anschlagsziel. (Politik, 21.11.2017 - 14:08) weiterlesen...

Anschlag geplant - Sechs Syrer wegen Terrorverdachts festgenommen. Die Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren sollen als Mitglieder der Terrororganisation IS einen Anschlag in Deutschland geplant haben. Frankfurt/Main - Bei Razzien hat die Polizei am Morgen in mehreren Städten Deutschlands sechs Syrer wegen Terrorverdachts festgenommen. (Politik, 21.11.2017 - 11:06) weiterlesen...

Bankrottprozess - Anklage fordert Haftstrafen für Schlecker und seine Kinder. In einer Woche urteilen die Richter, auch über seine beiden Kinder. Hat Anton Schlecker gierig Geld verschoben, als die Insolvenz drohte, oder nur den Ernst der Lage nicht erkannt? Die Meinungen bei Anklage und Verteidigung gehen weit auseinander. (Wirtschaft, 20.11.2017 - 17:02) weiterlesen...

Anklage fordert Haftstrafen für Anton Schlecker. Im Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht forderten die Vertreter der Anklage drei Jahre Haft für den 73-Jährigen. Sie halten es für erwiesen, dass Schlecker Millionen beiseite geschafft hat, obwohl er die Insolvenz seines Imperiums schon kommen sah - oder sie zumindest hätte kommen sehen müssen. In zwei der zahlreichen Anklagepunkte sehen die Ankläger sogar einen besonders schweren Fall des Bankrotts. Stuttgart - Die Staatsanwaltschaft will Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker ins Gefängnis bringen. (Politik, 20.11.2017 - 17:00) weiterlesen...