International, UN

Berlin - Die Bundesregierung hat den geplanten Austritt der USA und Israels aus der UN-Kulturorganisation Unesco bedauert.

13.10.2017 - 13:56:05

Bundesregierung nennt Unesco-Austritte «falsches Signal». «Aus unserer Sicht setzen diese Ankündigungen ein falsches Signal», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Unterorganisation der Vereinten Nationen stehe für Frieden und Verständigung - gerade in Krisenzeiten. Die USA und Israel hatten ihren Austritt gestern bekanntgegeben. Sie werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

UN-Kulturorganisation - Austritt der USA und Israels erschüttert die Unesco. Stichwahlen in Paris sollen entscheiden. Den angekündigten Austritt der USA und Israels hat die Unesco noch gar nicht verdaut, da wählt die UN-Kulturorganisation eine neue Spitze. (Politik, 13.10.2017 - 08:46) weiterlesen...

USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück. Das gaben beide Länder überraschend bekannt. Sie werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen vor. Der Austritt soll Ende Dezember 2018 wirksam werden. Die Arbeit der Unesco stand in den vergangenen Jahren immer wieder im Schatten von Streit vor dem Hintergrund des Nahostkonflikts. Außenminister Sigmar Gabriel äußerte Unverständnis über den Austritt der USA und Israels. Paris - Die USA und Israel treten aus der UN-Kulturorganisation Unesco aus. (Politik, 12.10.2017 - 22:44) weiterlesen...

Gabriel: Deutschland steht zur Unesco. «Wir stehen zur Unesco. Es gibt gar keinen Zweifel daran, dass wir die Unesco weiterhin unterstützen, Mitglied bleiben», sagte Gabriel im niedersächsischen Einbeck am Rande einer SPD-Wahlkampfveranstaltung der dpa. Die Unesco sei eine international bedeutende Organisation. Die USA und Israel werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen vor. Einbeck - Außenminister Sigmar Gabriel hat Unverständnis über den Austritt der USA und Israel aus der UN-Kulturorganisation Unesco gezeigt. (Politik, 12.10.2017 - 20:58) weiterlesen...

Krach um Palästina - USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück. Spannungen gibt es schon seit Jahren. Das hat mit der Aufnahme Palästinas in die Unesco zu tun. Paukenschlag in Paris: Die USA und Israel machen Ernst und kehren der UN-Kulturorganisation den Rücken. (Politik, 12.10.2017 - 19:08) weiterlesen...

Krach um Palästina: USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück. Das gaben beide Länder überraschend bekannt. Sie werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen vor. Washington störe sich an den «anti-israelischen Tendenzen» in der Unesco und Zahlungsrückständen innerhalb der Organisation, sagte eine Regierungssprecherin. Nur wenige Stunden später kündigte auch der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu den Rückzug seines Landes aus der UN-Kulturorganisation an. Paris - Die USA und Israel treten aus der UN-Kulturorganisation Unesco aus. (Politik, 12.10.2017 - 19:02) weiterlesen...

«Anti-israelische Tendenzen» - Krach um Palästina: USA ziehen sich aus Unesco zurück. Spannungen gibt es schon seit Jahren. Das hat mit der Aufnahme Palästinas in die Unesco zu tun. Paukenschlag in Paris: Die Regierung Trump macht Ernst und kehrt der UN-Kulturorganisation den Rücken. (Politik, 12.10.2017 - 18:55) weiterlesen...