Geheimdienste, Internet

Berlin - Der Vorsitzende des NSA-Untersuchungsausschusses, Patrick Sensburg, hält es für schlüssig, dass Kanzlerin Angela Merkel nicht über die Ausspähungen des BND im Bilde gewesen war.

16.02.2017 - 11:06:05

NSA-Ausschussvorsitzender nennt Merkels Unkenntnis plausibel. Das scheine ihm mehr als plausibel, mache es aber nicht besser, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk. Merkel wird heute als Zeugin im Ausschuss erwartet. Der BND ist dem Kanzleramt unterstellt. Sensburg sagte, eine BND-Abteilung habe eine Art Eigenleben geführt - nicht einmal der Präsident der Behörde habe Bescheid gewusst.

@ dpa.de