Kriminalität, Extremismus

Berlin - Der Vize-Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, hat nach dem Angriff eines sogenannten Reichsbürgers auf Polizisten in Bayern eine Reaktion der Gesellschaft gefordert.

20.10.2016 - 02:20:05

Polizeigewerkschafter fordert Reaktion auf rechtsextremen Angriff. «Das war ein rechtsextremistischer Angriff, der nicht toleriert werden darf», sagte er der «Frankfurter Rundschau». Es beginne mit Hass-Postings im Netz und der Verrohung von Sprache. Und das sei dann das Ergebnis. Der 49-Jährige hatte bei einer Razzia in Mittelfranken auf Polizisten geschossen und vier Beamte verletzt, einen von ihnen lebensgefährlich.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Syrer in Leipzig unter Terror-Verdacht festgenommen. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden mitteilte, besteht gegen den Mann der Verdacht, eine «schwere staatsgefährdende Gewalttat» vorbereitet zu haben. Nähere Angaben dazu machte die Ermittlungsbehörde nicht. Es seien insgesamt vier Wohnungen in Leipzig durchsucht worden. Die dabei sichergestellten Gegenstände und Unterlagen würden nun ausgewertet. Weitere Auskünfte könnten zu dem laufenden Verfahren nicht erteilt werden. Leipzig - Ein 23 Jahre alter Syrer ist heute in Leipzig unter Terrorverdacht festgenommen worden. (Politik, 16.01.2018 - 16:56) weiterlesen...

Messerstecher vor Gericht - Töten aus religiösen Eifer. Für die Anklage steht fest: Der ablehnte Asylbewerber wollte so viele Deutsche christlichen Glaubens töten wie möglich. Er erstach in einem Hamburger Supermarkt einen Kunden und verletzte sechs weitere Menschen - das hat ein 26-Jähriger vor Gericht gestanden. (Politik, 12.01.2018 - 19:01) weiterlesen...

Verfassungsschutz beobachtet - Reichsbürger-Szene wird immer größer. Doch das liegt auch an einer besseren Erfassung der Behörden. In einem Bundesland gibt es besonders viele Anhänger der Szene. Die Zahl der Reichsbürger in Deutschland steigt weiter an. (Politik, 12.01.2018 - 13:22) weiterlesen...

Abgelehnter Asylbewerber - Angeklagter im Hamburger Messerstecher-Prozess geständig. Nun hat der Mordprozess begonnen. Und gleich zu Beginn gab es ein Geständnis. Ein Toter und sechs Verletzte - das war die Bilanz einer Messerattacke in Hamburg-Barmbek. (Politik, 12.01.2018 - 13:02) weiterlesen...

Abgelehnter Asylbewerber - Mordprozess nach Messerattacke in Hamburger Supermarkt. Nun beginnt der Mordprozess. Die Anklage hält den abgelehnten Asylbewerber für voll schuldfähig. Er selbst bezeichnete sich als Terrorist. Ein Toter und sechs Verletzte - das war die traurige Bilanz einer Messerattacke in Hamburg-Barmbek. (Politik, 12.01.2018 - 09:38) weiterlesen...

Verfassungsschutz beobachtet - Zahl der Reichsbürger auf 15.600 gestiegen Berlin - Wie das Nachrichtenmagazin «Focus» unter Berufung auf die Verfassungsschutzämter der Länder berichtet, ist die Zahl der Reichsbürger und sogenannten Selbstverwalter binnen Jahresfrist um mehr als 50 Prozent gestiegen - auf nunmehr 15.600 im Januar 2018. (Politik, 12.01.2018 - 07:04) weiterlesen...