Gesellschaft, Kriminalität

Berlin - Der Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen, Raphael Gaßmann, plädiert für ein Umdenken in der Drogenpolitik.

08.05.2017 - 05:50:05

Suchtexperte fordert Umdenken in der Drogenpolitik. «Dass die Substanzen immer reiner und preiswerter werden, zeigt, dass wir mit der Verbotspolitik an diesem Ende nicht weiter kommen», sagte Gaßmann der dpa. Für Bundes- und Länderregierungen bestehe dringender Handlungsbedarf, ein «Weiter so» könne es nicht geben. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, und das Bundeskriminalamt stellen heute den Jahresbericht 2016 zur Rauschgiftkriminalität vor.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schauspielerin - Juliette Binoche fühlte sich gegen Weinstein gewappnet. Über den Film-Produzenten hat sie einiges zu sagen. Die französische Schauspielerin hat mehrfach mit Harvey Weinstein zusammengearbeitet. (Polizeimeldungen, 12.12.2017 - 08:34) weiterlesen...

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump. Bei einem gemeinsamen Auftritt im Sender NBC schilderten Jessica Leeds, Samantha Holvey und Rachel Crooks Begegnungen mit Trump, die sich vor mehreren Jahren zugetragen haben sollen. In einer anschließenden Pressekonferenz appellierten sie an den Kongress, eine Untersuchung gegen den Präsidenten einzuleiten. Trump hat die Vorwürfe wiederholt bestritten. Das Weiße Haus bezeichnete die Darstellung der Frauen erneut als falsch. Washington - Mehrere Frauen haben ihre Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump erneuert, er habe sie in der Vergangenheit belästigt. (Politik, 11.12.2017 - 20:44) weiterlesen...

Weißes Haus bestreitet Fälle - Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump. Das hat Fragen danach aufgeworfen, warum die Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump letztlich folgenlos blieben. Nun bekräftigen einige Frauen ihre Anschuldigungen. Die #MeToo-Bewegung hat in den USA zu einer Reihe von Rücktritten im Kongress geführt. (Politik, 11.12.2017 - 17:24) weiterlesen...

Belästigungsvorwürfe - Frauen erneuern Anschuldigungen gegen Donald Trump. Bei einem gemeinsamen Auftritt im Sender NBC schilderten Jessica Leeds, Samantha Holvey und Rachel Crooks Begegnungen mit Trump, die sich vor mehreren Jahren zugetragen haben sollen. Washington - Mehrere Frauen haben ihre Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump erneuert, er habe sie in der Vergangenheit belästigt. (Politik, 11.12.2017 - 17:10) weiterlesen...

17-Jährige Schauspielerin in Flugzeug belästigt. Der Mann wurde verhaftet. Er habe auf dem Flug von Neu Delhi nach Mumbai mit seinem Fuß ihren Nacken und Rücken gestreichelt, erklärt die Bollywood-Schauspielerin Zaira Wasim unter Tränen in einem Live-Video auf Instagram. Gegen den 39-Jährigen Tatverdächtigen wird wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen ermittelt. Auch die Fluggesellschaft Vistara untersucht den Vorfall. Mumbai - Eine 17-Jährige Bollywood-Schauspielerin ist ihrer Aussage zufolge während eines Fluges von einem Passagier sexuell belästigt worden. (Politik, 11.12.2017 - 12:52) weiterlesen...

Innenminister: Deutschland ist sicherer geworden Ein Jahr nach dem Terroranschlag von Berlin hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) eine Verbesserung der Sicherheitslage festgestellt. (Polizeimeldungen, 11.12.2017 - 01:02) weiterlesen...