Luftverkehr, Deutschland

Berlin - Der Betriebsrat von Air Berlin stellt sich auf massenhafte Entlassungen ein.

06.10.2017 - 23:32:05

Betriebsrat von Air Berlin rechnet mit Kündigungswelle. Das geht aus einer Mitarbeiterinformation des Betriebsrats Nord hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag. In dem internen Papier heißt es: «Alle Mitarbeiter werden gekündigt!!!» Ziel sei es, die nötigen Verhandlungen noch im Oktober «final abzuschließen». Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Ein Sprecher der insolventen Fluggesellschaft wollte den Bericht am Abend nicht kommentieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Insolvente Fluggesellschaft - Keine Einigung auf Transfergesellschaft für Air Berlin Berlin - Im Ringen um eine Auffanggesellschaft für bis zu 4500 Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin gibt es noch keinen Durchbruch. (Wirtschaft, 24.10.2017 - 12:42) weiterlesen...

Zunächst keine Einigung auf Air Berlin-Transfergesellschaft. Ein erstes informelles Treffen von Vertretern der Länder Berlin und Nordrhein-Westfalen sowie der Bundesregierun bleib ergebnislos. Möglicherweise am Mittwoch könnte ein zweites Gespräch stattfinden, hieß es aus dem Umfeld des Unternehmens. Die vor allem vom Land Berlin unterstützte Transfergesellschaft soll Air-Berlin-Beschäftigten den Übergang in neue Jobs erleichtern. Ohne eine solche Gesellschaft droht ihnen die Entlassung. Berlin - Im Ringen um eine Auffanggesellschaft für bis zu 4500 Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin gibt es noch keinen Durchbruch. (Politik, 24.10.2017 - 12:08) weiterlesen...

Suche nach zweitem Investor - Gläubiger beraten über Zwischenstand bei Air Berlin. Berlin - Der Gläubigerausschuss der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin berät heute über den aktuellen Stand der Verkaufsverhandlungen. Mit der Lufthansa hatte sich die Unternehmensführung am 12. Oktober auf die Übernahme von gut der Hälfte der Flugzeuge geeinigt. Suche nach zweitem Investor - Gläubiger beraten über Zwischenstand bei Air Berlin (Wirtschaft, 24.10.2017 - 05:09) weiterlesen...

Gläubiger beraten über Zwischenstand bei Air Berlin. Berlin - Der Gläubigerausschuss der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin berät heute über den aktuellen Stand der Verkaufsverhandlungen. Mit der Lufthansa hatte sich die Unternehmensführung am 12. Oktober auf die Übernahme von gut der Hälfte der Flugzeuge geeinigt. Bei dem Treffen der Gläubigervertreter gehe es nun darum, wie gegebenenfalls ein zweiter Investor gewonnen werden könne, sagte ein Air-Berlin-Sprecher. Die Gespräche mit dem britischen Billigflieger Easyjet haben bislang keinen Erfolg gehabt. Gläubiger beraten über Zwischenstand bei Air Berlin (Politik, 24.10.2017 - 00:58) weiterlesen...

Flexibilität behalten - Lufthansa warnt vor möglichen Engpässen nach Air-Berlin-Ende Berlin/Frankfurt - Flugreisende müssen sich angesichts des Endes von Air Berlin nach Einschätzung der Lufthansa auf Engpässe an manchen Strecken einstellen. (Wirtschaft, 23.10.2017 - 16:48) weiterlesen...

Mehr Verbindungen - Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken Frankfurt/Köln - Unmittelbar vor Ende des Flugbetriebs bei Air Berlin ist das Fliegen in Deutschland und Europa noch einmal deutlich billiger geworden. (Wirtschaft, 23.10.2017 - 15:14) weiterlesen...