Luftverkehr, Deutschland

Berlin - Das Management von Air Berlin hat die Beschäftigten am Abend über den Stand der Verkaufsgespräche für die insolvente Fluggesellschaft informiert.

25.09.2017 - 19:50:06

Verhandlungen: Air-Berlin-Manager informieren Belegschaft. Zu einer Mitarbeiterversammlung in Berlin kamen rund 400 Angestellte. Einzelheiten der Veranstaltung hinter verschlossenen Türen wurden nicht bekannt. Vorstandschef Thomas Winkelmann und der Sachwalter der Gläubiger, Lucas Flöther, hätten zuvor dargelegt, dass es gute Chancen gebe, für rund 80 Prozent der Kollegen neue Arbeitsplätze bei den Bietern erreichen zu können, sagte ein Unternehmenssprecher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Insolvenz - Maas: «Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren» Berlin - Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Lufthansa nach dem Erwerb großer Teile von Air Berlin zu Kulanz aufgefordert. (Wirtschaft, 19.10.2017 - 09:00) weiterlesen...

Maas: «Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren». Berlin - Bundesjustizminister Heiko Maas hat die Lufthansa nach dem Erwerb großer Teile von Air Berlin zu Kulanz aufgefordert. «Es sollte im eigenen Interesse der Lufthansa liegen, sich möglichst kulant gegenüber den Kunden zu zeigen, und Air-Berlin-Tickets auf den von ihr übernommenen Strecken zu akzeptieren», sagte Maas den Zeitungen der «Funke Mediengruppe». Dies wäre ein wichtiges Signal, um Kundenvertrauen nicht zu verlieren. Air Berlin hatte am 15. August Insolvenz angemeldet. Wer vor dem Termin ein Ticket für einen Flug gekauft hat, der gestrichen wurde, muss sich an den Insolvenzverwalter wenden, wenn er Geld zurückhaben will. Maas: «Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren» (Politik, 19.10.2017 - 04:00) weiterlesen...

Air-Berlin-Beschäftigte - Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich nicht. Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. (Wirtschaft, 18.10.2017 - 18:36) weiterlesen...

Beliebtestes Reiseziel - Thomas Cook gründet eigene Airline für Mallorca. Thomas Cook Airlines Balearics werde im Frühjahr 2018 mit mindestens drei Airbus A320 an den Start gehen, teilte das Unternehmen mit. Bad Homburg - Der Reisekonzern Thomas Cook gründet mitten in der Neuordnung der deutschen Luftverkehrsbranche eine eigene Airline für die beliebte Ferieninsel Mallorca. (Wirtschaft, 18.10.2017 - 13:19) weiterlesen...

Verdi: Lufthansa soll für Air-Berlin-Transfergesellschaft zahlen. Die Lufthansa müsste ihren Beitrag leisten, teilte Verdi mit. «Es geht vor allem darum, Zeit zu gewinnen, um die ehemaligen Beschäftigten der Airline an andere Arbeitgeber zu vermitteln», sagte Bundesvorstandsmitglied Christine Behle. Bislang wollen sich Air Berlin und die Länder Berlin und Nordrhein-Westfalen an einer Transfergesellschaft beteiligen, bei der sich die Beschäftigten bewerben können. Berlin - Geld für die geplante Transfergesellschaft für Air Berlin-Beschäftigte muss aus Gewerkschaftsicht auch von den Käufern der insolventen Fluggesellschaft kommen. (Politik, 18.10.2017 - 12:10) weiterlesen...

Air-Berlin-Beschäftigte - Verdi: Auch Lufthansa soll für Transfergesellschaft zahlen. Die Lufthansa und weitere mögliche Erwerber müssten ihren Beitrag leisten, teilte Verdi mit. Berlin - Geld für die geplante Transfergesellschaft für Beschäftigte der Air Berlin muss aus Gewerkschaftsicht auch von den Käufern der insolventen Fluggesellschaft kommen. (Wirtschaft, 18.10.2017 - 11:46) weiterlesen...