Wahlen, Computer

Berlin - Bundeswahlleiter Dieter Sarreither hält die technischen Abläufe der Bundestagswahl im Herbst für gut geschützt gegen Hackerangriffe.

01.01.2017 - 10:26:04

Bundeswahlleiter sieht Wahl 2017 nicht durch Hacker in Gefahr. Man nutze ein internes, verschlüsseltes und gut geschütztes Verwaltungsnetz, mit dem die Wahlergebnisse übermittelt werden - getrennt vom öffentlichen Internet. Sorgen bereiten dem Bundeswahlleiter gefälschte Nachrichten, sogenannte Fake News, mit denen Wähler manipuliert werden könnten. Bürger und Medien müssten in diesem Wahlkampf besonders sensibel auf Nachrichten reagieren.

@ dpa.de