Luftverkehr, Deutschland

Berlin - Bei Air Berlin sind auch heute wieder Flüge ausgefallen.

14.09.2017 - 08:42:05

Auch heute wieder Flugausfälle bei Air Berlin. Nach Angaben des Unternehmens wurden in Berlin-Tegel vier Verbindungen gestrichen, in Düsseldorf zwei und in Frankfurt eine. In Stuttgart musste die Airline zwei Flüge annullieren. Weil etliche Piloten sich krankgemeldet hatten, waren am Dienstag und Mittwoch rund 200 Flüge ausgefallen. Air Berlin hatte im August Insolvenz angemeldet. Die angeschlagene Fluglinie verhandelt mit der Lufthansa und weiteren Airlines über einen Verkauf.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nicht nur deutsche Piloten drohen Ryanair mit Streik. Frankfurt/Main - Beim irischen Billigflieger Ryanair könnte es zu europaweiten Pilotenstreiks kommen. Die Fluggesellschaft und ihre Passagiere müssen sich unter anderem in Deutschland auf Verspätungen und Flugausfälle einrichten. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit kündigte für die zehn deutschen Ryanair-Basen Arbeitskämpfe an. Die Passagiere würden rechtzeitig informiert und über die Weihnachtstage vom 23. bis 26. Dezember von Streiks verschont, sagte dazu der VC-Präsident Ilja Schulz. Zuvor hatten Gewerkschaften in Portugal und Italien zu Arbeitskämpfen aufgerufen. Nicht nur deutsche Piloten drohen Ryanair mit Streik (Politik, 12.12.2017 - 18:48) weiterlesen...

Warnung vor Niki-Insolvenz - Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit. Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 18:13) weiterlesen...

Europaweite Aktion - Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab. Die passagierstärkste Airline Europas lehnt bislang Verhandlungen mit Gewerkschaften ab, so dass es zu harten Streiks kommen könnte. Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten gegen schlechte Arbeitsbedingungen. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 13:27) weiterlesen...

Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken. Frankfurt/Main - Beim irischen Billigflieger Ryanair kündigt sich der erste Pilotenstreik der Geschichte an. Die Vereinigung Cockpit hat zu Streiks an den deutschen Basen aufgerufen. Zuvor hatten bereits Gewerkschaften in Italien und Portugal für Arbeitskämpfe mobilisiert. An der Basis Dublin haben sich irische Piloten per Urabstimmung für einen Streik ausgesprochen. Die VC nannte zunächst keine Termine für die geplanten Ausstände, um Gegenmaßnahmen zu erschweren. Die Weihnachtstage sollen aber bis einschließlich 26. Dezember nicht bestreikt werden. Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken (Politik, 12.12.2017 - 11:50) weiterlesen...

Europaweite Aktion - Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken. Nach Italienern und Portugiesen haben nun auch die deutschen Piloten Streiks bei der irischen Gesellschaft angekündigt. Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 11:31) weiterlesen...

Pilotengewerkschaft kündigt Streiks bei Ryanair an. Es sei ab sofort mit Streikmaßnahmen zu rechnen, um marktgerechte Arbeits- und Vergütungsbedingungen zu erzwingen, teilte die Gewerkschaft am Dienstag in Frankfurt mit. Frankfurt/Main - Die deutsche Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat zum Streik beim irischen Billigflieger Ryanair aufgerufen. (Politik, 12.12.2017 - 11:24) weiterlesen...