Konflikte, Irak

Bagdad - Bei einem Autobombenanschlag in einem hauptsächlich von Schiiten bewohnten Viertel im Süden der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 13 Menschen getötet und weitere 33 verletzt worden.

20.03.2017 - 22:04:06

Mindestens 13 Tote bei Autobombenanschlag in Bagdad. Wie Sicherheitskreise und Augenzeugen der dpa berichteten, war das Sprengstoffauto in einer belebten Geschäftsstraße im Stadtteil Al-Amel geparkt und explodiert. Zuletzt hatte die Terrormiliz Islamischer Staat bei einem Autobombenanschlag in Bagdad im Februar 45 Menschen in den Tod gerissen. Die sunnitischen IS-Extremisten betrachten Schiiten als Abtrünnige.

@ dpa.de

Amazon dreht Ihnen diesen Videokurs für teuer Geld an! Doch wir machen Sie auch KOSTENLOS …

... zum Super-Trader! Ja, während andere Anleger ein Vermögen blechen mussten, um diesen meisterlichen Videokurs von Spitzen-Analyst Dennis Gürtler zu sehen, zahlen Sie jetzt KEINEN CENT! Sichern Sie sich Ihre Teilnahme am Videokurs jetzt und werden auch Sie zum Supertrader!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um zum Supertrader zu werden!