Kriminalität, Nordrhein-Westfalen

Bad Oeynhausen - Eine 35 Jahre alte Frau ist in Nordrhein-Westfalen getötet worden.

19.11.2017 - 19:54:06

Frau getötet - zehn Jahre altes Kind ruft Polizei. Ihr zehn Jahre altes Kind habe am Samstagvormittag den Notruf 110 gewählt. Nach Angaben der Polizei fanden die Beamten die Frau mit Stich- und Schnittverletzungen tot im Hausflur in Bad Oeynhausen. Die Polizei nahm den 36 Jahre alten Lebenspartner, der mit zwei weiteren Kindern im Haus war, wegen Verdachts eines Tötungsdelikts vorläufig fest. Der Tatverdächtige ist nach ersten Erkenntnissen der Vater eines der drei Kinder.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Hintergrund - Fakten zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Die Trümmer begruben 30 Regalkilometer an Dokumenten. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Stadt auf 1,2 Milliarden Euro. SCHADEN: Bei dem Einsturz kamen zwei Anwohner ums Leben. (Politik, 17.01.2018 - 12:08) weiterlesen...

Kölner Stadtarchiv - Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten. Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von Firmen vor Gericht, die am Bau der U-Bahn beteiligt waren. Kölner Stadtarchiv - Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten (Politik, 17.01.2018 - 11:44) weiterlesen...

Einsturz Kölner Stadtarchiv: Prozess gegen fünf Angeklagte. Köln - Knapp neun Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs mit zwei Toten beginnt heute der Prozess gegen fünf Angeklagte. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen fahrlässige Tötung und Baugefährdung vor. Die vier Männer und eine Frau waren als Mitarbeiter von Baufirmen oder der Kölner Verkehrsbetriebe am Ausbau der U-Bahn beteiligt. Fehler bei den Bauarbeiten sollen dazu geführt haben, dass das größte deutsche Kommunalarchiv am 3. März 2009 einstürzte. Zwei Anwohner starben. Der Sachschaden beträgt mehr als eine Milliarde Euro. Einsturz Kölner Stadtarchiv: Prozess gegen fünf Angeklagte (Politik, 17.01.2018 - 02:12) weiterlesen...

Schlüsseldienst-Chefs wegen Abzocke vor Gericht. Gegen die beiden Betreiber beginnt heute in Kleve der Prozess. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen bandenmäßigen Betrug und Wucher vor sowie Steuerhinterziehung und Veruntreuung von Arbeitsentgelten, weil sie keine Sozialabgaben für die Monteure bezahlt haben sollen. Kleve - Überteuerte Anfahrten und weit überzogene Rechnungen von bis zu 1500 Euro: Ein bundesweit tätiger Schlüsseldienst aus Geldern am Niederrhein soll seine Kunden systematisch ausgenommen haben. (Politik, 16.01.2018 - 02:20) weiterlesen...

Diebstahl - Lüpertz-Skulptur «Athene» bleibt verschwunden. Das erste Mal traf es ihn in seinem Atelier in Brandenburg, jetzt in der Gießerei seines Vertrauens in Düsseldorf. Der 76-Jährige soll geschockt sein. Erneut ist der Künstler Markus Lüpertz bestohlen worden. (Polizeimeldungen, 14.01.2018 - 13:40) weiterlesen...

Lüpertz-Skulptur «Athene» weiter verschwunden -. Der Wert der Bronzefigur «Athene» belaufe sich nach Angaben von Lüpertz auf mehrere hunderttausend Euro, sagte eine Sprecherin der Polizei Düsseldorf. Ob es den Tätern nur um die Bronze gegangen sei oder ob sie es auf das Kunstwerk abgesehen hätten, sei unklar. Das Werk war in dieser Woche aus dem Hinterhof einer Kunstgießerei in Düsseldorf entwendet worden. Die farbenprächtige Skulptur ist 230 Kilogramm schwer und 2,30 Meter groß. Düsseldorf - Nach dem Diebstahl einer wertvollen Skulptur des Künstlers Markus Lüpertz sucht die Polizei weiter nach den Tätern. (Politik, 13.01.2018 - 13:54) weiterlesen...