Terrorismus, Deutschland

Bad Homburg - Nach dem Terroranschlag von Manchester fordern private Sicherheitsunternehmen eine bessere Ausbildung für ihre Mitarbeiter.

25.05.2017 - 04:56:07

Verband: Sicherheitsleute müssen besser ausgebildet werden. 40 Stunden theoretischer Unterricht an den Industrie- und Handelskammern reiche nicht mehr aus. Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes BDSW, Harald Olschok, der dpa. Der Experte rechnet nach dem Terroranschlag mit einer weiteren Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen bei Konzerten, Festivals und anderen Veranstaltungen. Denkbar seien unter anderem Rucksackverbote auch im Freien wie zuletzt beim Münchner Oktoberfest.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

De Maizière: Deutschland ist sicherer geworden. Berlin - Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt sieht Innenminister Thomas de Maizière Fortschritte im Kampf gegen den Terrorismus. Deutschland sei sicherer geworden», sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Man habe etliche Maßnahmen ergriffen: beim Abschiebungsrecht, beim Ausweisungsrecht, bei der Führung gemeinsamer Dateien in Europa. Außerdem gebe es mehr Personal, neue Organisation und bessere Ausrüstung der Polizeien. Am 19. Dezember 2016 hatte der Attentäter Anis Amri mit einem gestohlenen Lastwagen 12 Menschen getötet und mehr als 70 verletzt. De Maizière: Deutschland ist sicherer geworden (Politik, 11.12.2017 - 04:52) weiterlesen...

Innenminister: Deutschland ist sicherer geworden Ein Jahr nach dem Terroranschlag von Berlin hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) eine Verbesserung der Sicherheitslage festgestellt. (Polizeimeldungen, 11.12.2017 - 01:02) weiterlesen...

Verfassungsschutz warnt - Warnung vor kampferprobten Nordkaukasus-Islamisten. Ihre Schwerpunkte liegen vor allem in Ostdeutschland. Sie haben in Tschetschenien, Syrien und im Irak gekämpft: Die nordkaukasische Islamistenszene agiert in Deutschland weitgehend abgeschottet. (Politik, 10.12.2017 - 15:04) weiterlesen...

Zentrale Anlaufstellen geplant - Fraktionen wollen Hilfe für Terror-Opfer verbessern. Wie die «Bild am Sonntag» berichtete, wollen die vier Fraktionen in der kommenden Woche einen entsprechenden Antrag beschließen. Berlin - Die Bundestagsfraktionen von Union, SPD, FDP und Grünen wollen sich einem Medienbericht zufolge für einen besseren Opferschutz bei Terroranschlägen einsetzen. (Politik, 10.12.2017 - 12:24) weiterlesen...

Fraktionen wollen Hilfe für Opfer von Terror verbessern. Wie die «Bild am Sonntag» berichtete, wollen die vier Fraktionen kommende Woche einen entsprechenden Antrag beschließen. Als wichtigste Maßnahme sollten auf Bundes- und Länderebene zentrale Anlaufstellen eingerichtet werden, an die sich Terroropfer und deren Angehörige wenden können. Diese Stellen sollen demnach auch Entschädigungsansprüche regeln. Berlin - Die Bundestagsfraktionen von Union, SPD, FDP und Grünen wollen sich für einen besseren Opferschutz bei Terroranschlägen einsetzen. (Politik, 10.12.2017 - 11:30) weiterlesen...

Fraktionen wollen Hilfe für Opfer von Terroranschlägen verbessern. Berlin - Die Bundestagsfraktionen von Union, SPD, FDP und Grünen wollen sich für einen besseren Opferschutz bei Terroranschlägen einsetzen. Laut «Bild am Sonntag» wollen die vier Fraktionen in der kommenden Woche einen entsprechenden Antrag beschließen. Als wichtigste Maßnahme sollten auf Bundes- und Länderebene zentrale Anlaufstellen eingerichtet werden, an die sich Terroropfer und deren Angehörige wenden können. Hintergrund ist der Anschlag vom Berliner Weihnachtsmarkt mit zwölf Toten, der sich am 19. Dezember jährt. Fraktionen wollen Hilfe für Opfer von Terroranschlägen verbessern (Politik, 10.12.2017 - 03:12) weiterlesen...