Unfälle, Verkehr

Bad Grönenbach - Bei einer Karambolage auf der Autobahn 7 im Unterallgäu sind in der Silvesternacht bei dichtem Nebel mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen.

01.01.2017 - 06:28:04

Tote und Verletzte bei Nebel-Unfall auf A7. Zudem gebe es mindestens 13 Verletzte, sagte ein Polizeisprecher. Die Lage sei derzeit immer noch unübersichtlich. Den Angaben zufolge waren etwa gegen 1.00 Uhr nahe Bad Grönenbach mehrere Fahrzeuge kollidiert. Zahlreiche Rettungskräfte seien vor Ort, sagte der Sprecher. Die Polizei sperrte die A7 in Fahrtrichtung Ulm komplett.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ursache noch unklar - Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham. Mehrere Opfer wurden verletzt, ein Mann lebensgefährlich, teilte der Rettungsdienst mit. Birmingham - Sechs Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in der britischen Stadt Birmingham ums Leben gekommen. (Politik, 17.12.2017 - 12:02) weiterlesen...

Unfall mit zwei Schwerverletzten - Gaffer stören Versorgung. Dort war das Auto eines 20-Jährigen und seines 17 Jahre alten Beifahrers in der Nacht in das Gleisbett einer Straßenbahn geschleudert und gegen einen Stahlmast geprallt. Rettungskräfte halfen den beiden schwer verletzten Opfern. Der Fahrer musste später in einem Krankenhaus notoperiert werden. Vier Männer störten die Maßnahmen derart, dass gegen sie Platzverweise ausgesprochen wurden. Einen Mann, der sich dem verweigerte, nahm die Polizei mit. Gelsenkirchen - Gaffer haben bei einem Unfall in Gelsenkirchen die Versorgung zweier Schwerverletzter behindert. (Politik, 17.12.2017 - 11:50) weiterlesen...

Sieben Kinder bei Schulbusunfall in Hessen verletzt. Ein Schüler sei mit einem Knochenbruch in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Die anderen Kinder seien leicht verletzt worden. Die Ursache für das Unglück in der Nähe von Schwalmstadt könnte laut den Ermittlern Glätte gewesen sein. Andere Fahrzeuge waren nicht an dem Unfall beteiligt. Insgesamt saßen 15 Fahrgäste in dem Fahrzeug. Schwalmstadt - Schulbus auf glatter Straße in Nordhessen verunglückt: Bei dem Unfall am Freitagmorgen wurden sieben Kinder verletzt. (Politik, 15.12.2017 - 08:44) weiterlesen...

Unfall auf A5: Wohnmobil schleudert auf Gegenfahrbahn. Wie die Polizei in Darmstadt mitteilte, prallten dort am Abend nacheinander zwei Autos gegen das Wohnmobil - weitere Autos fuhren über Trümmerteile. Der 35-jährige Fahrer des ersten Autos, das in das Wohnmobil fuhr, wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Die 48 Jahre alte Fahrerin des zweiten Autos wurde leicht verletzt. Bensheim/Darmstadt - Bei einem schweren Unfall auf der A5 in Hessen ist ein Wohnmobil von einem Transporter gestürzt und auf die Gegenfahrbahn geschleudert. (Politik, 15.12.2017 - 03:10) weiterlesen...

Kollision mit Zug - Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich. Staatspräsident Macron sichert rasche Hilfe zu. Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben. (Politik, 14.12.2017 - 21:07) weiterlesen...

Bericht: Mindestens vier Tote bei Bus-Unfall in Frankreich. 19 Menschen seien verletzt worden, davon sieben schwer, berichtete der Nachrichtensender BFMTV. Zunächst hatte die Polizei von mindestens einem Todesopfer gesprochen. Laut Nachrichtensender Franceinfo war der Zug an einem Übergang auf den hinteren Teil des Busses geprallt. Wie es zu dem schweren Unfall kam, blieb zunächst offen. Perpignan - Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Regionalzug westlich der südfranzösischen Stadt Perpignan sind laut Medienberichten mindestens vier Menschen getötet worden. (Politik, 14.12.2017 - 18:22) weiterlesen...