Justiz, Medien

Außenminister Gabriel beschreibt die Haftbedingungen für Deniz Yücel zurückhaltend als «nicht einfach».

04.04.2017 - 17:58:05

Erster Diplomaten-Besuch - Gabriel fordert Freilassung Yücels. Der Häftling selbst spricht von «Isolationshaft». Der deutsche Generalkonsul in Istanbul konnte sich jetzt erstmals selbst ein Bild machen.

  • Deniz Yücel - Foto: Der Türkei-Korrespondent der «Welt», Deniz Yücel. Foto: Karlheinz Schindler

    Der Türkei-Korrespondent der «Welt», Deniz Yücel. Foto: Karlheinz Schindler

  • Deniz Yücel - Foto: Yücel wird Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK und für die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen vorgeworfen. Foto: Can Merey

    Yücel wird Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK und für die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen vorgeworfen. Foto: Can Merey

  • Deniz Yücel - Foto: Kay Nietfeld

    Autokorso in Berlin: Bislang durfte Yücel nur von Familienangehörigen, seinen Anwälten und von türkischen Abgeordneten besucht werden. Foto: Kay Nietfeld

  • Vor der türkischen Botschaft - Foto: Demonstranten vor der türkischen Botschaft in Berlin. Foto: Gregor Fischer

    Demonstranten vor der türkischen Botschaft in Berlin. Foto: Gregor Fischer

  • «D» wie «Deniz» - Foto: Paul Zinken

    «D» wie «Deniz»: Yücel ist zurzeit wohl der bekannteste Journalist in Deutschland. Foto: Paul Zinken

  • Gefängniskomplex Silivri - Foto: Ministry Of Justice

    Der Gefängniskomplex Silivri in der Nähe von Istanbul. Foto: Ministry Of Justice

Deniz Yücel - Foto: Der Türkei-Korrespondent der «Welt», Deniz Yücel. Foto: Karlheinz SchindlerDeniz Yücel - Foto: Yücel wird Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK und für die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen vorgeworfen. Foto: Can MereyDeniz Yücel - Foto: Kay NietfeldVor der türkischen Botschaft - Foto: Demonstranten vor der türkischen Botschaft in Berlin. Foto: Gregor Fischer«D» wie «Deniz» - Foto: Paul ZinkenGefängniskomplex Silivri - Foto: Ministry Of Justice

verlief laut Gabriel ohne Probleme. Er sei seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu dankbar, dass er den Zugang zu Yücel ermöglicht habe, sagte der Außenminister. Jetzt müsse sichergestellt werden, dass die Betreuung durch die Botschaft fortgesetzt werden könne. Bisher gibt es keine Versicherung der türkischen Regierung dafür.

«Die Zusage gilt jetzt erst einmal nur für den heutigen Tag», sagte Außenamts-Staatsminister Michael Roth, der Istanbul am Dienstag besuchte. «Das kann für uns nicht der Abschluss sein. Wir erwarten weiterhin, dass die konsularische Betreuung umfänglich gewährleistet wird, und wir setzen uns weiterhin für die Freilassung von Deniz Yücel ein. Diesem Ziel ist die gesamte Bundesregierung verpflichtet.»

Zu Yücels Inhaftierung sagte er: «Das ist eine der großen Bewährungsproben in den deutsch-türkischen Beziehungen, und ich kann nur hoffen, dass wir alsbald zu einer zufriedenstellenden Lösung kommen.» Yücel gehe es «den Umständen entsprechend gut. Was für ihn nach wie vor immer noch belastend ist, ist die Einzelhaft.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!