Unwetter, Tourismus

Athen - In Nord- und in Mittelgriechenland hat es zum Wochenstart einen Temperatursturz von mehr als 15 Grad Celsius gegeben.

17.07.2017 - 10:52:05

Wetterkapriolen in Griechenland: Sturm, Regen und Hagel. Vorausgegangen war eine dreitägige Hitzewelle mit Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Schon gestern hagelte es auf einmal in Nordgriechenland. In Mittelgriechenland fiel von gestern bis heute Morgen so viel Regen wie normalerweise im ganzen Sommer, wie Meteorologen im griechischen Fernsehen sagten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frau von Baum erschlagen - Unwetter richtet schwere Schäden an. Eine Frau kommt in Dortmund ums Leben. Im Süden und Südosten muss an diesem Freitag erneut mit Unwettern gerechnet werden. Heftige Gewitter ziehen in Deutschland von West nach Ost, überfluten Straßen, entwurzeln Bäume und setzen Häuser in Brand. (Politik, 20.07.2017 - 16:08) weiterlesen...

Frau von Baum erschlagen - Unwetter richtet zudem Schäden an. Eine 51 Jahre alte Frau wurde in Dortmund unter einem umgestürzten Baum eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie wenige Stunden später in einem Krankenhaus starb. In Mönchengladbach wurde ein Radfahrer von einem Baum getroffen und verletzt. Nordrhein-Westfalen war am stärksten betroffen, doch auch in Norddeutschland und im Südwesten hielten Unwetter die Einsätzkrafte in Atem. Köln - Heftige Gewitter mit starkem Regen, Sturm, Hagel und Blitzeinschlägen haben gestern Abend über Deutschland getobt. (Politik, 20.07.2017 - 11:18) weiterlesen...

Mittlerweile 17 Tote nach Tropensturm in Vietnam. Weitere sechs Menschen werden noch vermisst, wie die Behörden mitteilten. Der Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde riss gestern mehr als 6600 Hausdächer mit sich. Am schlimmsten betroffen war die Region Nghe An, etwa 320 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Hanoi. Zudem kenterten laut Behörden 72 Schiffe. In Hanoi standen zahlreiche Straßen unter Wasser. Hanoi ? Nach einem Tropensturm in Vietnam ist die Zahl der Todesopfer auf 17 gestiegen. (Politik, 20.07.2017 - 09:46) weiterlesen...

Straßen waren überflutet - Eine Frau stirbt bei Unwetter in Dortmund. Die Polizei geht davon aus, dass der Baum durch das Unwetter mit Gewitter, Wind und Regen umfiel und die Frau unter sich begrub. Beim Unwetter in Nordrhein-Westfalen ist eine Frau ums Leben gekommen. (Politik, 20.07.2017 - 09:36) weiterlesen...

Baum stürzt - Frau bei Unwetter in Dortmund gestorben. Eine 51-Jährige wurde in Dortmund von einem Baum getroffen und erlag am Abend in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Zuvor berichtete der WDR über den Vorfall. Das Unglück habe sich im Garten eines Hauses ereignet, in dem gerade auch Nachbarn zu Gast gewesen seien. Die Polizei geht davon aus, dass der Baum durch das Unwetter mit Gewitter, Wind und Regen umfiel und die Frau unter sich begrub. Dortmund - Beim Unwetter in Nordrhein-Westfalen ist eine Frau ums Leben gekommen. (Politik, 20.07.2017 - 08:54) weiterlesen...

Straßen waren überflutet - Eine Tote: Unwetter im Westen und Süden Deutschlands. Straßen stehen unter Wasser, Keller laufen voll. Die Feuerwehr rückt fast im Minutentakt aus. Ein Baum stürzt auf eine Frau, die später an den schweren Verletzungen stirbt. (Politik, 20.07.2017 - 08:44) weiterlesen...