Umweltschutz, Gesundheit

Angesichts der Debatte um mögliche Diesel-Fahrverbote in Stuttgart und München bezweifelt der Deutsche Städtetag, dass derartige Fahrverbote vermieden werden können.

20.06.2017 - 01:12:42

Städtetag: Diesel-Fahrverbote werden nicht vermieden werden können

Städtetags-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag), er sei derzeit skeptisch, wie es kurzfristig in einigen Städten ohne begrenzte Fahrverbote für bestimmte Dieselfahrzeuge gelingen solle, die Gesundheit der Menschen zu schützen und die Grenzwerte einzuhalten. "Da müssen dann wirklich gute Vorschläge auf den Tisch gelegt werden", erklärte Dedy.

Er befürchte, dass 2018 nicht überall Fahrverbote vermieden werden können, "da es derzeit 28 Städte und Regionen in Deutschland gibt, die anhaltend Probleme mit zu hohen Stickoxidwerten haben". Dedy betonte: "Auch wir als Städte wollen Fahrverbote vermeiden." Es sei absolut sinnvoll, dass die Länder Bayern und Baden-Württemberg mit den Städten München und Stuttgart gemeinsam nach Lösungen wegen überhöhter Stickstoffdioxidwerte suchen. Zuvor hatten Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) pauschale Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Großstädten abgelehnt. In München hatte zuletzt Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) ein generelles Fahrverbot für Diesel in der Stadt in die Diskussion gebracht. Nach einem Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs muss der Freistaat bis Jahresende Pläne für Dieselverbote in der Landeshauptstadt vorlegen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Auch, wenn Amazon das gar nicht gefallen wird, Sie …

… werden an diesem Börsen-Trader Camp im Wert von 980 € jetzt kostenlos teilnehmen können! Normalerweise kostet die Teilnahme ein Vermögen, doch Sie haben die exklusive Chance. Nehmen Sie am großen Trader-Camp teil UND werden auch Sie erfolgreicher und wohlhabender Börsianer.

Klicken Sie jetzt HIER, für Ihre kostenlose Teilnahme!

Weitere Meldungen

Kretschmann legt im Streit um E-Auto-Beschluss nach Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) zweifelt jetzt auch öffentlich am Sinn des Grünen-Parteitagsbeschlusses, ab dem Jahr 2030 nur noch Elektroautos in Deutschland zuzulassen. (Politik, 24.06.2017 - 00:03) weiterlesen...

SPD erteilt Verbrennungsmotoren-Verbot der Grünen eine Absage SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat den Grünen für den Fall einer gemeinsamen Regierungskoalition eine Absage zum Verbot von Verbrennungsmotoren bis 2030 erteilt. (Politik, 23.06.2017 - 07:47) weiterlesen...

Agrarminister: EU-Kommission muss Glyphosat-Genehmigung verlängern Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat die EU-Kommission aufgefordert, die Genehmigung des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat zu verlängern. (Politik, 23.06.2017 - 07:24) weiterlesen...

Absatz von Pestiziden steigt auf höchsten Wert seit 2009 In Deutschland ist der Absatz von Pestiziden auf den höchsten Wert seit 2009 gestiegen. (Politik, 22.06.2017 - 12:12) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit befürwortet Innenstadt-Fahrverbot für Dieselautos Bei zu hohen Stickoxid-Emissionen wollen künftig einige Großstädte wie Stuttgart, München oder Hamburg älteren Dieselfahrzeugen ganz oder teilweise die Einfahrt in ihre Innenstädte verbieten: Das hält nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des "Stern" eine Mehrheit von 59 Prozent der Bundesbürger für richtig, 38 Prozent lehnen solche Fahrverbote für Automobile, die nicht der neuesten Euro-6-Abgasnorm entsprechen, ab. (Politik, 21.06.2017 - 16:18) weiterlesen...