Wahlen, Verfassung

AKP-naher Verein: Bis Referendum keine Auftritte türkischer Politiker

21.03.2017 - 14:24:05

AKP-naher Verein: Bis Referendum keine Auftritte türkischer Politiker. Berlin - Die Union Europäisch-Türkischer Demokraten plant bis zum Verfassungsreferendum in der Türkei keine weiteren Auftritte von Vertretern Ankaras in Deutschland mehr. Die Entscheidung sei im Vorstand so getroffen worden, sagte UETD-Generalsekretär Bülent Bilgi der Deutschen Presse-Agentur. Dies solle als Geste des guten Willens verstanden werden und zur Deeskalation des Streits um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker beitragen. Die Türken stimmen am 16. April über eine Verfassungsreform ab, die weitreichende Befugnisse für Erdogan vorsieht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Faktencheck - AKP-Versprechen zum Präsidialsystem Die AKP von Präsident Erdogan rührt kräftig die Werbetrommel für dessen Präsidialsystem - und preist die geplante Reform als Fortschritt an. (Politik, 29.03.2017 - 08:06) weiterlesen...

Streit mit der Türkei - Deutsche Politiker geben Zurückhaltung gegen Erdogan auf. Und Özdemir warnt vor einer düsteren Zukunft. Nun geben auch deutsche Politiker Erdogan Contra: Wagenknecht bezeichnet den türkischen Präsidenten gar als Terroristen, Lammert wirft der Regierung einen Putschversuch vor. (Politik, 28.03.2017 - 06:50) weiterlesen...

Auslandstürken stimmen über mehr Macht für Erdogan ab. Berlin - In Deutschland lebende Türken können seit heute über eine starke Ausweitung der Machtbefugnisse des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan abstimmen. In Deutschland sind bei dem Verfassungsreferendum rund 1,4 Millionen Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen - mehr als in jedem anderen Land außerhalb der Türkei. Auch in Österreich, der Schweiz, Belgien, Dänemark und Frankreich können Türken zwei Wochen lang bis zum 9. April abstimmen. In der Türkei selbst ist das Referendum für den 16. April angesetzt. Umfragen deuten auf ein knappes Ergebnis hin. Auslandstürken stimmen über mehr Macht für Erdogan ab (Politik, 27.03.2017 - 13:52) weiterlesen...

Verfassungsreferendum - Auslandstürken stimmen über mehr Macht für Erdogan ab. Der türkische Präsident Erdogan will seine Machtbefugnisse massiv ausweiten und dafür die Verfassung ändern. In der Türkei wird darüber am 16. April abgestimmt. Auslandstürken können schon jetzt entscheiden - und das Zünglein an der Waage werden. Verfassungsreferendum - Auslandstürken stimmen über mehr Macht für Erdogan ab (Politik, 27.03.2017 - 13:10) weiterlesen...

Türkische Volksabstimmung. Sie sind auch in Deutschland dazu aufgerufen, über die umstrittenen Verfassungspläne des türkischen Präsidenten Erdogan abzustimmen. Zwei Türkinnen geben in Hürth im türkischen Generalkonsulat ihre Stimme ab. (Media, 27.03.2017 - 12:24) weiterlesen...

Faktencheck - AKP-Versprechen zum Präsidialsystem Die AKP von Präsident Erdogan rührt kräftig die Werbetrommel für dessen Präsidialsystem - und preist die geplante Reform als Fortschritt an. (Politik, 27.03.2017 - 09:38) weiterlesen...