Fußball, Bundesliga

41 Verdächtige nach Skandalspiel in Dortmund identifiziert

24.03.2017 - 16:16:07

41 Verdächtige nach Skandalspiel in Dortmund identifiziert. Dortmund - Nach den Ausschreitungen beim Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig konnten bisher 41 Tatverdächtige identifiziert werden. Die Untersuchungen haben laut Polizei zu 126 Ermittlungsverfahren geführt. Diese Zahlen werden wegen der anhaltenden Ermittlungen wohl noch ansteigen. Die strafrechtlichen Vorwürfe beziehen sich auf Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, Widerstand, Beleidigung und weitere Straftaten. Vor der Partie am 4. Februar hatten BVB-Anhänger Fans von RB Leipzig mit Steinen, Flaschen und Dosen beworfen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

2. Bundesliga: Nürnberg gewinnt in Düsseldorf Zum Abschluss des 17. (Sport, 11.12.2017 - 22:23) weiterlesen...

«Nicht blauäugig» - Köln-Sportchef Veh glaubt nicht an «Super-Wunder». Armin Veh geht seine Aufgabe beim 1. FC Köln mit Optimismus an. An den Klassenverbleib glaubt der neue Sport-Geschäftsführer aber nicht mehr. «Nicht blauäugig» - Köln-Sportchef Veh glaubt nicht an «Super-Wunder» (Sport, 11.12.2017 - 14:48) weiterlesen...

Kölner Krise - Neuer FC-Sportchef Veh rechnet nicht mehr mit Klassenerhalt. Köln  - Der neue Sportchef Armin Veh richtet sich schon beim Amtsantritt auf einen Abstieg des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ein. Kölner Krise - Neuer FC-Sportchef Veh rechnet nicht mehr mit Klassenerhalt (Sport, 11.12.2017 - 13:26) weiterlesen...

Meldung eine «Ente» - FC Bayern weist Interesse an Leno-Verpflichtung zurück München - Der FC Bayern München hat ein Interesse an einer Verpflichtung von Fußball-Nationaltorhüter Bernd Leno von Bayer 04 Leverkusen im Winter energisch zurückgewiesen. (Sport, 11.12.2017 - 12:18) weiterlesen...

Augsburg - Hertha 1:1 - «Selbst schuld»: Augsburg hadert - Dardai lobt Kollege Baum. Das ärgert FCA-Coach Baum gewaltig. Auf Schalke kommt es gleich zur nächsten Europa-Prüfung. In der Nachspielzeit verhindert Herthas Joker Salomon Kalou den Sprung des FC Augsburg auf einen Champions-League-Platz. (Sport, 11.12.2017 - 10:12) weiterlesen...

Augsburg - Hertha 1:1 - FCA hadert nach «gefühlter Niederlage» - Dardai rätselt. Das ärgert FCA-Coach Baum gewaltig. Trotzdem gratuliert ihm sein Berliner Trainer-Kollege. In der Nachspielzeit verhindert Herthas Joker den Sprung des FC Augsburg auf einen Champions-League-Platz. (Sport, 11.12.2017 - 07:26) weiterlesen...