Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Peking - Zwei Jahrzehnte nach seiner Hinrichtung hat das Oberste Gericht Chinas das Todesurteil gegen einen ..."

Hingerichteter in China nach 21 Jahren freigesprochen
Bild: © iStockphoto.com / DNY59
Hingerichteter in China nach 21 Jahren freigesprochen
Peking - Zwei Jahrzehnte nach seiner Hinrichtung hat das Oberste Gericht Chinas das Todesurteil gegen einen 21-jährigen Arbeiter aufgehoben. Nie Shubin war 1995 fälschlicherweise Vergewaltigung und Mord vorgeworfen worden. Erst elf Jahre, nachdem ein anderer Mann die Tat gestanden hatte, stellte das höchste Gericht in Peking fest, dass der Hingerichtete unschuldig war. Der Fall hatte heftige Diskussionen über Fehlurteile und die massive Anwendung der Todesstrafe in China ausgelöst.

Artikel von dpa.de: Peking - Zwei Jahrzehnte nach seiner Hinrichtung hat das Oberste Gericht Chinas das Todesurteil gegen einen 21-jährigen Arbeiter aufgehoben . Hingerichteter in China nach 21 Jahren freigesprochen. Nie Shubin war 1995 fälschlicherweise Vergewaltigung und Mord vorgeworfen worden. Erst elf Jahre, nachdem ein anderer Mann die Tat gestanden hatte, stellte das höchste Gericht in Peking fest, dass der Hingerichtete unschuldig war. Der Fall hatte heftige Diskussionen über Fehlurteile und die massive Anwendung der Todesstrafe in China ausgelöst. weiterlesen ...

Dazu berichtet wallstreet-online.de weiter: PEKING - Die populäre chinesische Messenger-App WeChat filtert Nachrichten auf Konten mit chinesischen Telefonnummern nach politisch heiklen Schlüsselwörtern und zensiert bevorzugt Gruppenchats . Chinas WeChat zensiert neuerdings heimlich - bevorzugt Gruppenchats. Selbst wenn ein Nutzer ausreist und zu einer ausländischen Nummer wechselt, dauert die Zensur an, fanden die Forscher von Citizen Lab an der weiterlesen ...

Nachricht von salzburg.com: In China ist ein junger Mann mehr als zwei Jahrzehnte nach seiner Hinrichtung vom Vorwurf des Mordes und der Vergewaltigung freigesprochen worden . China: Hingerichteter nach 21 Jahren für unschuldig erklärt. Der 20-jährige Nie Shubin war 1995 von einem Erschießungskommando hingerichtet worden, obwohl er unschuldig weiterlesen ...

dpa.de: Peking - Bei einem Busunglück sind in Zentralchina 18 Menschen ums Leben gekommen . 18 Tote bei Busunglück in China. Wie die Nachrichtenagentur China News Service berichtete, kam in der Stadt Ezhou in der Provinz Hubei ein Kleinbus mit 20 Insassen von der Straße ab und stürzte in einen See. Zum Zeitpunkt des Unglücks soll in Ezhou schlechte Sicht durch Nebel geherrscht haben. Nach vorläufigen Ermittlungen hieß es laut China News auch, der kleine Bus sei möglicherweise überladen gewesen. Der Fahrer habe überlebt und sei in den Händen der Polizei. weiterlesen ...

n-tv.de berichtet dazu: Urteil von 1995 in China korrigiert: Hingerichteter für unschuldig erklärt weiterlesen ...

augsburger-allgemeine.de meldet dazu: Bundesliga: Verkaufen die Fußballvereine ihre Seele? weiterlesen ...

wz-newsline.de weiter: Die Polizei malt das Bild weiterlesen ...

nw-news.de meldet: Schutz persönlicher Daten: Europaparlament stimmt Datenschutzabkommen mit den USA zu weiterlesen ...

Dazu sport1.de: Eintracht kooperiert mit China-Klub weiterlesen ...

heute.de schreibt weiter: Deutsche Ermittler zerschlagen weltweites Super-Botnetz weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Verhaken sich die Tarifpart...
EVG mit Streikdrohung - Ausgang der Bahn-Tarifrunde offen.

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.