Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Peking - Bei einem Busunglück sind in Zentralchina 18 Menschen ums Leben gekommen "

18 Tote bei Busunglück in China
Bild: © ad-hoc-news
18 Tote bei Busunglück in China
Peking - Bei einem Busunglück sind in Zentralchina 18 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Nachrichtenagentur China News Service berichtete, kam in der Stadt Ezhou in der Provinz Hubei ein Kleinbus mit 20 Insassen von der Straße ab und stürzte in einen See. Zum Zeitpunkt des Unglücks soll in Ezhou schlechte Sicht durch Nebel geherrscht haben. Nach vorläufigen Ermittlungen hieß es laut China News auch, der kleine Bus sei möglicherweise überladen gewesen. Der Fahrer habe überlebt und sei in den Händen der Polizei.

Dazu meldet dpa.de weiter: Peking - Bei einem Busunglück sind in Zentralchina 18 Menschen ums Leben gekommen . 18 Tote bei Busunglück in China. Wie die Nachrichtenagentur China News Service berichtete, kam in der Stadt Ezhou in der Provinz Hubei ein Kleinbus mit 20 Insassen von der Straße ab und stürzte in einen See. Zum Zeitpunkt des Unglücks soll in Ezhou schlechte Sicht durch Nebel geherrscht haben. Nach vorläufigen Ermittlungen hieß es laut China News auch, der kleine Bus sei möglicherweise überladen gewesen. Der Fahrer habe überlebt und sei in den Händen der Polizei. weiterlesen ...

Mehr dazu von wallstreet-online.de: PEKING - Die populäre chinesische Messenger-App WeChat filtert Nachrichten auf Konten mit chinesischen Telefonnummern nach politisch heiklen Schlüsselwörtern und zensiert bevorzugt Gruppenchats . Chinas WeChat zensiert heimlich Gruppenchats mit chinesischen Konten. Selbst wenn ein Nutzer zu einer ausländischen Nummer wechselt, dauert die Zensur an, fanden die Forscher von Citizen Lab an der Universität weiterlesen ...

Dazu berichtet dpa.de weiter: PEKING - Die populäre chinesische Messenger-App WeChat filtert Nachrichten auf Konten mit chinesischen Telefonnummern nach politisch heiklen Schlüsselwörtern und zensiert bevorzugt Gruppenchats . Chinas WeChat zensiert heimlich Gruppenchats mit chinesischen Konten. Selbst wenn ein Nutzer zu einer ausländischen Nummer wechselt, dauert die Zensur an, fanden die Forscher von Citizen Lab an der Universität von Toronto heraus. Neuerdings verschwinden zensierte Mitteilungen zudem einfach heimlich, ohne dass der Absender wie bisher informiert wird, geht aus den Freitag vorgelegten Ergebnissen hervor. Das WeChat ist mit 806 Millionen monatlichen Nutzern die viertgrößte Messenger-App weltweit und das beliebteste Chat-Programm in China. weiterlesen ...

Dazu meldet wallstreet-online.de: PEKING, 1 Dezember 2016 /PRNewswire/ -- Am Morgen des 1 Dezember im Days of the Valley Park unweit der Ming-Gräber im Pekinger Changping-Distrikt, 50 km nordwestlich des Stadtzentrums, fand eine Eröffnungsfeier für eine Tour rund um traditionelle chinesische Medizin (TCM) statt, die für Besucher aus dem Ausland gedacht ist . Peking startet Touren rund um die traditionelle chinesische Medizin für ausländische Besucher. Organisator der weiterlesen ...

Mehr dazu von op-online.de: Gedränge wie in der Großstadt weiterlesen ...

kledy.de schreibt dazu weiter: Berlin und Brüssel einigen sich im Streit um Pkw-Maut weiterlesen ...

Dazu berichtet kreiszeitung.de weiter: Gelbe Karten für Mit-Eltern in Moordeich weiterlesen ...

Dazu meldet heute.de: EU und Bundesregierung bei Pkw-Maut einig weiterlesen ...

Mehr dazu von kreiszeitung.de: Austausch mit Hindernissen weiterlesen ...

Dazu ksta.de: Unfälle: Fahrerin prallt gegen Wand auf A1 – am Stauende krachte es erneut weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Kanzlerin bittet ihre P...
Wiederwahl mit 89,5 Prozent - Merkel zieht mit Dämpfer in den...

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.