Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Ohne Zulieferer geht gar nichts in der Automobilindustrie!" - Interview mit VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig zur Bedeutung der Zulieferer für die Nutzfahrzeughersteller (AUDIO)

VDA Verband der Automobilindustrie e.V. / "Ohne Zulieferer geht gar ...
"Ohne Zulieferer geht gar nichts in der Automobilindustrie!" - Interview mit VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig zur Bedeutung der Zulieferer für die Nutzfahrzeughersteller (AUDIO)

Hannover - Anmoderation:

332 Weltpremieren sind in diesem Jahr auf der IAA Nutzfahrzeuge zu sehen! Im Fokus der Medien stehen natürlich die spektakulären Präsentationen der großen Hersteller wie Volkswagen, Daimler oder Iveco. Bedeutend mehr Weltpremieren aber zeigen die meist mittelständischen Zulieferbetriebe. Die deutschen Zulieferer haben in den vergangenen Jahren die Internationalisierung stark vorangetrieben. Aktuell verfügen die deutschen Unternehmen aus dem Nutzfahrzeugbereich über mehr als 2.200 Auslandsstandorte in fast 80 Ländern. Was die Zulieferer auf dieser IAA an Neuheiten zeigen, wie die wirtschaftliche Situation ist und welche Bedeutung die IAA als Leitmesse für die Unternehmen hat, darüber haben wir uns mit VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig unterhalten:

1. Herr Bräunig, gestern wurde die IAA Nutzfahrzeuge eröffnet. Konnten Sie sich denn bereits ein Bild machen, wie die ersten Reaktionen der Zulieferer auf die IAA 2016 sind? Ich habe gestern mehr als ein Drittel aller Pressekonferenzen verfolgt, und das sind natürlich überwiegend die der kleineren Zulieferunternehmen. Und mein Resümee ist zu diesem Auftakt: sensationell positive Stimmung! Das ist noch kein Resümee über die gesamte IAA, aber ein Auftakt, wie man ihn sich besser nicht wünschen kann. (0:22)

2. Wie wichtig ist die IAA Nutzfahrzeugmesse speziell auch für die Zulieferbetriebe? Wir sind ja die einzige der großen Automobilmessen, die die gesamte Wertschöpfungskette abbildet und deswegen schauen wir besonders auf die Zulieferer. Und alle sagen: Das ist der wichtigste Termin im Jahr, eine perfekte Kontaktbörse, eine eminent wichtige Plattform, um auf eigene Innovationen aufmerksam zu machen. Und alle erwarten eigentlich eine große Resonanz auf den Ständen an den kommenden Tagen. (0:25)

3. Welche Bedeutung kommt den Zulieferbetrieben in der Nutzfahrzeugindustrie zu? Es gilt generell: Ohne Zulieferer geht gar nichts in der Automobilindustrie - sei es Pkw, sei es Nutzfahrzeug. Und das kann man wunderbar hier in vielen Hallen sehen. Und unsere Hallenkonzepte sind ja als IAA-Veranstalter so, dass wir überwiegend beide Seiten, also den Hersteller von großen Fahrzeugen, von Anhängern und Aufbauten und Bussen, zusammen mit den Zulieferern in eine Halle bringen. Und das kann man auch beim Nutzfahrzeug hier sehen: Die Mehrheit dessen, was ein Nutzfahrzeug ausmacht, kommt vom Zulieferer. (0:37)

4. Um die Wichtigkeit der Zulieferer nochmals zu verdeutlichen: Wie viele Arbeitsplätze hängen an dieser Industrie und wie sind die Umsatzzahlen? Wir haben allein in Deutschland rund 180.000 Beschäftigte in der Nutzfahrzeugindustrie, also damit jeder vierte in der Automobilindustrie. Wir haben insgesamt bei den Zulieferern ein leichtes Wachstum in der Beschäftigung gehabt. Im Juli dieses Jahres hatten wir 313.500 Stammbeschäftigte in der Zulieferindustrie. Das ist nochmal ein Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr. Und viele davon sind in der Nutzfahrzeugindustrie beschäftigt, weil viele Betriebe ja beide Seiten bedienen: Pkw und Nutzfahrzeuge. (0:35)

5. Es heißt, die Megatrends hier auf der Messe - Vernetzung, Digitalisierung, autonomes Fahren und Elektromobilität - lassen neue Zulieferbetriebe und Infrastrukturen entstehen. Stimmt das? Ja, auf jeden Fall. Denn die Kernthemen, die diese IAA ausmachen - alternative Antriebe, Digitalisierung, Elektromobilität, Logistik in urbanen Räumen - sind die Megatrends, an denen auch die Zulieferer gerade massiv arbeiten. Und das können Sie in vielen Unternehmen hier sehen, dass neue industrielle Logiken gebaut werden, zum Teil durch neue Zukäufe, durch neue Geschäftsmodelle. Jedes Unternehmen versucht, sich hier neu aufzustellen. Sie konnten hier auf den Pressekonferenzen der Zulieferer neue Konzepte und Vorschläge für Routenmanagement sehen, Platooning wäre ohne Zulieferer gar nicht denkbar, bis hin zum Highway-Pilot... Ich kann hier jetzt gar nicht alles nennen, das geht gar nicht in diesem kurzen Gespräch. Aber das bringt für die Zulieferer neues Geschäft, neue Ideen, aber auch neue Herausforderungen, die sie annehmen. (0:56)

Abmoderation:

Die 66. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover steht unter dem Motto "Ideen sind unser Antrieb". Bis zum 29. September präsentieren über 2.000 Aussteller aus 52 Ländern ihre Highlights und spektakuläre Weltpremieren. In Hannover ist die gesamte internationale Wertschöpfungskette des Nutzfahrzeuges vertreten: Hersteller von schweren Lkw, Transportern und Bussen, von Anhängern und Aufbauten, sowie die vielen Zulieferunternehmen und Anbieter von Dienstleistungen.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an VDA Verband der Automobilindustrie e.V. newsroom: http://www.presseportal.de/nr/32847 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_32847.rss2

Pressekontakt: Ansprechpartner: VDA, Eckehart Rotter, 030 897842-120 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

- Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

wallstreet-online.de weiter: PARIS - Trotz des Auslaufens der Steuervorteile in China rechnet der Verband der deutschen Autobauer mit weiterem Wachstum . PARIS/Trotz Ende der Steuervorteile in China: Autoverband rechnet mit Wachstum. "Auch künftig zeigt der Trend nach oben", sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, der Deutschen Presse-Agentur im Vorfeld des Pariser Autosalons. Der Verband hatte erst jüngst weiterlesen ...

dpa.de schreibt weiter: PARIS - Trotz des Auslaufens der Steuervorteile in China rechnet der Verband der deutschen Autobauer mit weiterem Wachstum . PARIS/Trotz Ende der Steuervorteile in China: Autoverband rechnet mit Wachstum. "Auch künftig zeigt der Trend nach oben", sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, der Deutschen Presse-Agentur im Vorfeld des Pariser Autosalons. Der Verband hatte erst jüngst seine Erwartungen an den chinesischen Markt angehoben auf ein Plus von acht bis zehn Prozent. Das entspricht 22,1 Millionen Autos. China ist in diesem Jahr der größte Markt und mit Abstand größter Wachstumsmotor für die deutschen Autobauer. Zuletzt halfen Steuererleichterungen für kleinmotorige Autos - aber auch der Vergleich mit dem mauen Vorjahr. weiterlesen ...

Dazu meldet wallstreet-online.de: HANNOVER - Die Vorzeichen für die diesjährige IAA Nutzfahrzeuge sind nicht gerade rosig . GESAMT-ROUNDUP: Schwache Konjunktur überschattet Start der IAA Nutzfahrzeuge. Einstige Wachstumsmärkte brechen weg. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) rechnet in Brasilien mit einem Einbruch von 25 Prozent, auch in den USA geht man nach Jahren des Wachstums von 15 Prozent Minus aus. Weltweit erwartet der Branchenverband weiterlesen ...

Dazu schreibt dpa.de: Hannover - Die Vorzeichen für die diesjährige IAA Nutzfahrzeuge sind nicht gerade rosig . Schwache Konjunktur überschattet Start der IAA Nutzfahrzeuge. Einstige Wachstumsmärkte brechen weg. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) rechnet in Brasilien mit einem Einbruch von 25 Prozent. weiterlesen ...

dw-world.de meldet: Terrorismusexperte: Gegen-Narrative schaffen weiterlesen ...

oberpfalznetz.de meldet dazu: Wilhelmshaven will sich in die Regionalliga stufen lassen weiterlesen ...

Dazu wolfsburgerblatt.de: Minister Lies: „Die weltweit ersten Züge mit Brennstoffzelle fahren in Niedersachsen“ weiterlesen ...

Meldung von plasticker.de: dgkg: Forum Kunststoffgeschichte ?Plastics Heritage? und Fotokunst-Ausstellung ?Plastic Vanitas? weiterlesen ...

Dazu meldet finanztreff.de: Deutscher Automarkt wächst im August um acht Prozent weiterlesen ...

Mitteilung von kreiszeitung.de: Stadtentwicklung weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 23.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Der Sommer 2016 in Deutschl...
Wetterdienst: Sommer 2016 in Deutschland nur etwas zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren