Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Nürnberg (dpa) - Der Erfindergeist in Deutschland ist weiter ungebrochen "

Rekord bei Zahl der Patentanmeldungen - Tendenz noch steigend
Nürnberg (dpa) - Der Erfindergeist in Deutschland ist weiter ungebrochen. Die Zahl der Patentanmeldungen stieg im vergangenen Jahr auf den Rekordwert von knapp 66 000, wie das Deutsche Patent- und Markenamt zum Auftakt der Nürnberger Erfindermesse Iena bekanntgab.

Und in diesem Jahr werde die Zahl wohl noch einmal übertroffen, sagte Behördensprecherin Petra Knüfermann. Nach einem rasanten Anstieg in den vergangenen sechs Jahren sei allerdings so langsam «der Zenit erreicht», die Zahl wachse nicht mehr so stark wie bislang.

Deutschland sei aber noch immer ein Land der Erfinder. Mehr als 4000 Anmeldungen pro Jahr kämen von Einzelerfindern, also nicht von Unternehmen. «Das ist schon eine beachtliche Zahl», sagte Knüfermann.

Erfinder hätten es hierzulande dennoch schwerer als beispielsweise in den USA, sagte Wolfgang Müller vom Steinbeis-Transferzentrum Infothek in Baden-Württemberg. Während Unternehmensgründer immer stärker gefördert würden, gehe die Unterstützung für Erfinder kontinuierlich zurück.

Bei der vom 29. Oktober bis zum 1. November dauernden Iena, der nach Veranstalterangaben größten Erfindermesse der Welt, sind etwa 700 Einzelerfindungen aus 36 Nationen zu sehen. Die meisten stammen aus den Bereichen Sicherheit, Medizin und Verkehr. Nach zwei Fachbesucher-Tagen ist das allgemeine Publikum am Samstag und Sonntag zugelassen.

dpa.de meldet dazu: NÜRNBERG (dpa-AFX) - Fast jede dritte Stelle in Deutschland wird nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern über persönliche Kontakte besetzt . Jede dritte Stelle über persönliche Kontakte besetzt. Entwicklung und Pflege von persönlichen Netzwerken lohnten sich daher für Arbeitgeber und -nehmer, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. "Es kann hilfreich sein, (ehemaligen) Kollegen, Bekannten und Freunden von einer Arbeitsplatzsuche oder dem Wunsch, die Stelle zu wechseln, zu berichten ()", schreiben die Forscher. weiterlesen ...

Dazu dpa.de: NÜRNBERG (dpa-AFX) - Fast jede dritte Stelle in Deutschland wird nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern über persönliche Kontakte besetzt . Forscher: Jede dritte Stelle über persönliche Kontakte besetzt. Entwicklung und Pflege von persönlichen Netzwerken lohnten sich daher für Arbeitgeber und -nehmer, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. Jeweils jede siebte Stelle wurde demnach im vergangenen Jahr über Anzeigen in Zeitungen oder über die Bundesagentur für Arbeit (BA) besetzt. Bei Akademikern spielt das Internet eine große Rolle bei der erfolgreichen Jobsuche. Bei Menschen mit geringen oder mittleren Qualifikationen waren dagegen persönliche Kontakte oder die Dienste der BA wichtiger. weiterlesen ...

presseportal.de meldet dazu: Bielefeld (ots) - Solange es den Faktor Mensch gibt, wird es Tragödien wie das Zugunglück von Bad Aibling geben . Westfalen-Blatt: zum Zugunglück. Die Alternative wäre, der Technik komplett die Kontrolle zu übertragen. Selbstfahrende Züge gibt es bereits, zum Beispiel in Nürnberg. Passiert ist bislang weiterlesen ...

dpa.de schreibt dazu weiter: BERLIN (dpa-AFX) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sieht beim Testen selbstfahrender Fahrzeuge einen Vorsprung von Google vor deutschen Autoherstellern . Dobrindt: Google hat Vorsprung bei Tests von Roboterwagen. Deutschland habe daher eine "Aufholjagd" zu bewältigen, sagte er am Dienstag bei einem Unternehmensbesuch in Berlin. "Technologisch sind wir schon auf Augenhöhe, was Google betrifft", betonte Dobrindt zugleich. In den Roboterwagen des Internet-Konzerns werde ein "erheblicher Teil deutscher Technik" verbaut. weiterlesen ...

Nachricht von ariva.de: Forscher: Jede dritte Stelle über persönliche Kontakte besetzt weiterlesen ...

Dazu berichtet wzonline.de weiter: Studie: Jeder Arbeitslose kostet 19 600 Euro weiterlesen ...

rundschau-online.de schreibt dazu: Menschliches Versagen in Bad Aibling - „Furchtbares Einzelversagen“ Ursache für Zugunglück weiterlesen ...

Mehr dazu von shortnews.de: Gewerkschaft Erziehung: Flüchtlinge sollen in Kitas arbeiten weiterlesen ...

Dazu schreibt politikexpress.de weiter: Strengere Abgaskontrollen dürfen nicht auf Kosten der Verbraucher gehen / ADAC befürwortet unabhängige Feldüberwachung / Zusätzliche staatliche Prüfstände nicht erforderlich weiterlesen ...

sport1.de schreibt dazu weiter: LIVE: Kein Treffen mit Ancelotti weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Montag, 27.06.2016 weiterlesen ...

Widerrufsjoker: Zinsen halbieren bei ING Diba, Sparda, PSD und Co.
Nur noch wenige Wochen bleiben, um mit dem sogenannten Widerrufsjoker aus einer Baufinanzierung auszusteigen oder die Zinsen deutlich zu senken. Wir zeigen, wo der Widerruf eines Kredits besonders aussichtsreich ist.

Istanbul (dpa) - Selbstmord...
44 Tote in Istanbul - gab es Sicherheitslücken?. Die türkische Regierung...

Der Deutsche Wetterdienst h...
Wieder schwere Unwetter in Süddeutschland.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 30. Juni.