Anleihen, USA

US-Anleihen legen weiter zu - politische Turbulenzen in den USA

18.05.2017 - 15:11:24

US-Anleihen legen weiter zu - politische Turbulenzen in den USA. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch unter Anlegern weiter gefragt. Die Kurse knüpften in den längeren Laufzeiten an die Gewinne vom Vortag an, die Renditen fielen im Gegenzug. Anleger setzten wegen der politischen Turbulenzen weiter auf sichere Anlagen, zu denen auch US-Anleihen zählen. Präsident Donald Trump steht wegen des angeblichen Eingriffes in die Unabhängigkeit der Justiz erheblich unter Druck.

Vor diesem Hintergrund konnten besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus den USA kaum belasten. Im Mai hatte sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia überraschend aufgehellt und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gingen überraschend zurück.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,26 Prozent. Fünfjährige Papiere standen unverändert bei 100 18/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,75 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 101 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,21 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 18/32 Punkte auf 102 7/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,89 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Kurse drehen nach anfänglichen Rekorden ins Minus. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg am Dienstag schon früh erstmals über 26 000 Punkte und knackte damit nach nur sechs Handelstagen die nächste Tausender-Marke. Doch von hier aus verließen den US-Leitindex die Kräfte - er schloss mit einem Minus von 0,04 Prozent bei 25 792,86 Punkten. NEW YORK - Die Wall Street hat nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende ihrer Rekordjagd Tribut gezollt. (Boerse, 16.01.2018 - 22:25) weiterlesen...

US-Anleihen geben mehrheitlich minimal nach. Zu Handelsbeginn hatten noch schwache Konjunkturdaten die festverzinslichen Wertpapiere durchgängig etwas gestützt. Dem Empire-State-Index zufolge war die Stimmung in der Industrie im Bundesstaat New York im Januar schwächer als erwartet ausgefallen. Allerdings wurde der Stimmungsindikator für den Vormonat deutlich nach oben revidiert. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende mehrheitlich minimal nachgegeben - lediglich Langläufer legten etwas zu. (Sonstige, 16.01.2018 - 21:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 16.01.2018 um 20:31 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 16.01.2018 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 16.01.2018 - 20:38) weiterlesen...

Aktien New York: Kurse zollen Rekorden Tribut - Dow erstmals über 26 000 Punkten. Der Dow Jones Industrial stieg am Dienstag erstmals über 26 000 Punkte und knackte damit nach nur sechs Handelstagen die nächste Tausender-Marke. NEW YORK - An den US-Aktienmärkten haben die Kurse nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende den im frühen Handel erreichten Rekorden Tribut gezollt. (Boerse, 16.01.2018 - 20:25) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschau sehr fest - Moskau zollt Gewinnserie Tribut. Sogar deutlich legte die Kurse in Warschau zu. Lediglich in Moskau ging es nach der jüngsten Gewinnserie etwas bergab: Der rohstofflastige RTSI-Index schloss angesichts nachgebender Preise für Öl und einige Metalle 0,25 Prozent tiefer bei 1261,09 Punkten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas Aktienmärkte sind am Dienstag überwiegend der moderat freundlichen Tendenz an Europas Leitbörsen gefolgt. (Boerse, 16.01.2018 - 19:36) weiterlesen...

Europa Schluss: Börsen retten nur bescheidene Gewinne ins Ziel. Allerdings fielen die Kursaufschläge der wichtigsten Indizes letztlich zumeist bescheiden aus, nachdem die Gewinne an der rekordfreudigen Wall Street deutlich abgeschmolzen waren. In London und Zürich ging es sogar moderat beziehungsweise deutlich bergab. PARIS/LONDON - Der etwas schwächelnde Euro hat Europas Börsenkurse am Dienstag wieder steigen lassen. (Boerse, 16.01.2018 - 19:03) weiterlesen...