Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Freitag ohne größere Kursbewegungen in den Handel gegangen.

15.09.2017 - 15:19:24

US-Anleihen: Kaum Bewegung zum Start. Am Markt war die Rede von gegensätzlichen Impulsen, deren Wirkung sich unter dem Strich gegenseitig aufhob. So fielen auf der einen Seite neue Umsatzzahlen aus dem Einzelhandel schwach aus, was den Anleihen etwas Rückenwind verlieh.

Auf der anderen Seite wurden US-Staatspapiere durch die Entwicklung in Europa belastet. Dort standen Staatsanleihen meist unter Druck, weil ein ranghohes Mitglied der britischen Notenbank Hinweise auf eine baldige Zinsanhebung gab. Die Äußerungen Gertjan Vlieghes, Vertreter einer eher lockeren Geldpolitik in der Bank of England, folgten auf ähnliche Bemerkungen seitens der Notenbank vom Donnerstag.

Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 24/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,37 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten auf 99 8/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,78 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere lagen ebenfalls unverändert bei 100 17/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,18 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 3/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,76 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York Schluss: Rekordjagd legt nach Fed-Sitzung Auszeit ein. Die Kursverluste hielten sich jedoch in Grenzen. Der Dow Jones Industrial war zwar unmittelbar nach der Startglocke nochmals auf ein Rekordhoch gestiegen. Er drehte jedoch rasch wieder ins Minus und schloss 0,24 Prozent niedriger auf 22 359,23 Punkte. Auch positive Daten vom US-Arbeitsmarkt und eine überraschend gute Stimmung in den Unternehmen der Region Philadelphia konnten die Kurse nicht antreiben. NEW YORK - An der Wall Street haben die Kurse am Donnerstag einen Gang zurückgeschaltet. (Boerse, 21.09.2017 - 22:35) weiterlesen...

US-Anleihen: Anfängliche Kursgewinne werden wieder abgegeben. Konnten sich die Papiere im frühen Handel noch etwas von den Einbußen nach der Fed-Sitzung am Vorabend erholen, so drehten sie anschließend wieder leicht ins Minus. Lediglich Longbonds mit 30 Jahren Laufzeit verbuchten noch kleine Aufschläge. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag anfängliche Kursgewinne überwiegend wieder abgegeben. (Sonstige, 21.09.2017 - 21:09) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 21.09.2017. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 21.09.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.09.2017 - 20:40) weiterlesen...

Aktien New York: Die Rekordjagd legt eine Auszeit ein. Vor allem Technologiewerte zeigten im frühen Handel Schwäche und weiteten die Verluste vom Vortag aus. Der Dow Jones Industrial war zwar unmittelbar nach der Startglocke nochmals auf ein Rekordhoch gestiegen. Er drehte jedoch rasch ins Minus und handelte zuletzt 0,14 Prozent niedriger auf 22 380,62 Punkte. NEW YORK - An der Wall Street haben die Kurse am Donnerstag den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 21.09.2017 - 20:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kaum Bewegung - Kursverluste in Warschau. In Warschau fielen die Kurse, in Moskau gaben sie leicht nach. In Prag und Budapest traten die Leitindizes auf der Stelle. Osteuropas Aktienmärkte konnten sich somit den ganz überwiegend positiven Vorgaben der großen europäischen Indizes nicht anschließen. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Auch am Donnerstag hat es an den osteuropäischen Börsen keine klare Tendenz gegeben. (Boerse, 21.09.2017 - 19:36) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Leichte Gewinne nach US-Zinsentscheidung. Der ATX stieg um 7,72 Punkte oder 0,23 Prozent auf 3296,86 Einheiten. Der österreichische Leitindex verzeichnete somit im Einklang mit dem Börsenumfeld im Euroraum leichte Gewinne. Im Mittelpunkt standen an den Aktienmärkten vor allem die Entscheidungen der US-Notenbank Fed vom Vorabend: Diese hatte angekündigt, dass ihr bereits länger angekündigter Bilanzabbau im Oktober beginnen soll. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas höher geschlossen. (Boerse, 21.09.2017 - 19:00) weiterlesen...