Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag nachgegeben.

24.10.2016 - 21:31:23

US-Anleihen verlieren nach starken Daten zur Stimmung in der Industrie. Auf einen zunächst kaum veränderten Handelsstart mit minimalen Gewinnen folgten im Verlauf Verluste. Entsprechend stiegen die Renditen. Händler verwiesen vor allem auf überraschend positive Daten zur Stimmung in der US-Industrie im Oktober. Laut dem Finanzdaten-Anbieter Markit war diese auf den höchsten Stand seit einem Jahr gestiegen.

Zweijährige Anleihen gaben um 1/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 0,840 Prozent. Fünfjährige Papiere sanken um 4/32 Punkte auf 99 9/32 Punkte. Ihre Rendite stieg auf 1,269 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 8/32 Punkte auf 97 20/32 Punkte nach und rentierten mit 1,763 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren büßten 21/32 Punkte auf 94 13/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,517 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 20.10.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.10.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.10.2017 - 20:42) weiterlesen...

Aktien New York: Neue Rekorde nach Atempause - außer für den Nasdaq 100. Die Hoffnung auf eine US-Steuerreform halte die Aktienmärkte am Laufen, schrieb Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Im Fokus der Anleger standen erneut Geschäftszahlen von Unternehmen. NEW YORK - An der Wall Street geht die Rekordjagd nach einem Tag Pause weiter: Außer dem technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 schafften es sämtliche wichtige Indizes auf neue Bestmarken. (Boerse, 20.10.2017 - 20:11) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt vor dem Wochenende BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag keine gemeinsame Richtung gefunden. (Boerse, 20.10.2017 - 19:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kein Schwung durch Wall-Street-Rekorde und Zahlen. Auch insgesamt durchwachsene Unternehmenszahlen gaben keine Richtung vor, so dass die wichtigsten Indizes nur minimale Gewinne ins Ziel retteten. PARIS/LONDON/MADRID - Die neuen Rekorde an der Wall Street haben Europas Börsen am Freitag nicht geholfen. (Boerse, 20.10.2017 - 18:45) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax seine Gewinne am Freitag bis Handelsschluss wieder ab und schloss erneut unter der psychologisch wichtigen Marke von 13 000 Punkten. Mit einem minimalen Plus von 0,01 Prozent auf 12 991,28 Punkte ging der Leitindex aus dem Handel und sorgte damit letztlich auch für einen unveränderten Stand im Wochenverlauf. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. (Boerse, 20.10.2017 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX leicht im Plus - Impulsarmer Handel zum Wochenschluss. Der Leitindex ATX stieg um 0,42 Prozent auf 3383,15 Punkte. Daten zu den Erzeugerpreisen aus Deutschland und der Leistungsbilanz der Eurozone sowie neue Wortmeldungen des EZB-Ratsmitglieds und heimischen Notenbankchefs Ewald Nowotny lieferten keine wichtigen Impulse. WIEN - Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit Kursgewinnen aus dem Handel verabschiedet. (Boerse, 20.10.2017 - 18:04) weiterlesen...