Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch ihre anfangs deutlichen Verluste etwas eingedämmt.

08.03.2017 - 21:37:25

US-Anleihen dämmen Anfangsverluste etwas ein. Als Grund für die Kursschwäche sahen Experten überraschend gute Februar-Daten des Dienstleisters ADP zum privaten US-Arbeitsmarkt, die als Richtschnur für den offiziellen Arbeitsmarktbericht der amerikanischen Regierung am Freitag gelten. Als ausgemachte Sache gilt, dass die US-Notenbank Fed kommende Woche den Leitzins anhebt: An den Finanzmärkten wird die Wahrscheinlichkeit mittlerweile mit 100 Prozent angesetzt.

Zweijährige Anleihen verloren zuletzt noch 1/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte und rentierten mit 1,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 5/32 Punkte auf 99 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,08 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gaben um 9/32 Punkte auf 97 12/32 Punkte nach und rentierten mit 2,55 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 14/32 Punkte auf 96 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,14 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

US-Anleihen: Wenig Bewegung zu Wochenbeginn. Impulse durch neue Konjunkturdaten bleiben zu Wochenbeginn weitgehend aus. NEW YORK - US-amerikanische Staatsanleihen haben sich am Montag nur wenig bewegt. (Sonstige, 11.12.2017 - 21:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 11.12.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 11.12.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 11.12.2017 - 20:48) weiterlesen...

Aktien New York: Gewinne zu Wochenbeginn. Nach zwei Gewinntagen stieg der US-Leitindex Dow Jones Industrial am Montag um 0,16 Prozent auf 24 369,11 Punkte. Die Explosion in einer U-Bahn-Station in New York verunsicherte die Anleger kaum. NEW YORK - Die Wall Street hat zu Wochenbeginn etwas weiter zugelegt. (Boerse, 11.12.2017 - 20:09) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau aber klar im Plus. Insbesondere in Budapest hingegen ging es mit den Notierungen am Montag deutlich nach unten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen hat sich zu Wochenbeginn lediglich der Moskauer Aktienmarkt dem negativen Trend entzogen und deutlich zugelegt. (Boerse, 11.12.2017 - 19:27) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen etwas. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte am frühen Abend um 0,07 Prozent auf 163,55 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,29 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag leicht gestiegen. (Sonstige, 11.12.2017 - 18:42) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Starker Euro drückt EuroStoxx etwas ins Minus PARIS/LONDON - Der wieder feste Euro hat den EuroStoxx 50 kann Exporte in Länder außerhalb der Eurozone verteuern. (Boerse, 11.12.2017 - 18:21) weiterlesen...